• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Hier schwebt alles wie von Geisterhand

03.09.2016

Oldenburg „Seid ihr schon mal geflogen?“, fragt Prof. Dr. Peter Röben in die Runde. „Klar. Nach Südspanien, nach Berlin und sogar nach Thailand“, rufen die Kinder aus der vierten Klasse der Grundschule Wechloy. Die Schülerinnen und Schüler haben kürzlich in der Generalprobe zur nächsten Kinder-Uni-Vorlesung gesessen. Sie trägt den Titel „Geschichte der Flugtechnik – das Flugzeug aus technischer Sicht“, eröffnet am Mittwoch, 7. September, das Kinder-Uni-Herbstsemester und nimmt die Studenten von morgen mit auf eine Reise in luftige Höhen.

Vorlesungen zu Flugtechnik, Soziale Medien und Grundwasser

Das Kinder-Uni-Herbstsemester bietet noch zwei weitere Ausflüge in die Welt der Wissenschaft: Am Mittwoch, 14. September, geht es in die digitale Welt unter dem Motto „Sehen und gesehen werden – unterwegs in WhatsApp & Co.“

Am 21. September werden die Kinder-Uni-Studenten zu Umweltdetektiven, wenn es heißt: „Gut versteckt und lebenswichtig – das Grundwasser“.

Die Vorlesungen beginnen jeweils um 16.30 Uhr. Einlass in das Hörsaalzentrum (A14) auf dem Campus Haarentor ist ab 16 Uhr. Die Karten (2,50 Euro) für die drei Herbstvorlesungen sind über www.kinderuni-oldenburg.de sowie in den Geschäftsstellen der Nordwest-Zeitung und allen Nordwest-Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Erwachsene brauchen keine Eintrittskarte. Sie können die Vorlesung im Foyer auf Leinwand verfolgen.

   

   www.uni-oldenburg.de/kinderuni

Viele Jahrhunderte haben die Menschen davon geträumt, zu fliegen wie ein Vogel. Zugegeben: So majestätisch wie ein Adler bewegt sich der Mensch auch heute nicht in der Luft. Dazu braucht er schon umfangreiche Hilfsmittel und meistens auch jede Menge Technik. Aber wie hat sich eigentlich das Flugzeug von heute entwickelt? Und welche klugen Erfinder haben nicht lockergelassen, um den Traum vom Fliegen Wirklichkeit werden zu lassen? Namen wie Leonardo da Vinci und Otto Lilienthal nennt Professor Röben in diesem Zusammenhang.

Der 57-Jährige hat zwar schon Hunderte Vorlesungen vor Studenten gehalten, aber am kommenden Mittwoch hält er seine erste Vorlesung im Rahmen der Kinder-Uni. „Das finde ich spannend, und sehe es als große Herausforderung“, sagt der Professor, der in der achten Klasse ein Buch über Physik in die Hand bekommen hatte. Darin war erläutert, wie winzig kleine Elektronen Glühbirnen zum leuchten bringen. „Das hat mich dazu bewogen, mich ein bisschen näher damit zu beschäftigen“, sagt Röben, der sich so intensiv damit befasst hat, dass er sogar Physik-Professor wurde.

Ein Professor, der durchaus selbstkritisch ist und während seiner Generalprobe vor den Grundschulkindern aus Wechloy manch müdes Auge entdeckt hat. „Da muss ich beim Spannungsbogen wohl noch etwas nachsteuern“, schmunzelt Röben. Die Kinder-Uni-Studenten dürfen gespannt sein und sich auf den kommenden Mittwoch freuen.

Lars Laue
Korrespondent
Redaktion Hannover
Tel:
0511/1612315
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Weitere Nachrichten:

Kinder-Uni | KInder-Universität | Kinder-Uni

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.