• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

NWZ-Weihnachtsaktion: Alle sollen schwimmen können

29.10.2020

Im Nordwesten Im November ist es wieder so weit. Die NWZ-Weihnachtsaktion startet. Und im Mittelpunkt steht in diesem Jahr ein Thema, das zum ersten Mal Gegenstand der großen Spendenaktion sein wird. Es geht um Schwimmförderung.

Mit der Aktion reagiert die Nordwest-Zeitung auf zunehmende Nachrichten der vergangenen Jahre zum Thema Schwimmfähigkeit. Tatsache ist, dass immer weniger Menschen – auch im Oldenburger Land und an der Nordseeküste – sichere Schwimmer sind. Entsprechend ist auch in den vergangenen Jahren die Zahl der Menschen gestiegen, die im Sommer bei Badeunfällen ums Leben gekommen sind.

So ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG), dass inzwischen fast 60 Prozent der Zehnjährigen keine sicheren Schwimmer mehr sind. Auch die Kultusministerkonferenz hat inzwischen bedauert, dass die Schwimmfähigkeit der Kinder im Grundschulter ungenügend sei.

Fakten zur NWZ-Weihnachtsaktion

Seit mehr als 40 Jahren steht die NWZ-Weihnachtsaktion für tatkräftige Menschlichkeit, für das große Herz der Starken für die Schwachen in der Gesellschaft, für Mitgefühl und Hilfsbereitschaft.

Mehr als sechs Millionen Euro wurden im Laufe der Jahre im Rahmen der NWZ-Weihnachtsaktion gespendet und an bedürftige Menschen weitergegeben.

Kinder stehen immer im Mittelpunkt der NWZ-Weihnachtsaktion. So auch in diesem Jahr, wenn es um Schwimmförderung geht.

Eine Besonderheit unterscheidet die NWZ-Weihnachtsaktion von vielen anderen Spendensammlungen. Jeder gespendete Cent wird für den Spendenzweck ausgegeben. Alle entstehenden Kosten werden von der NWZ getragen.

Die NWZ-Weihnachtsaktion steht deshalb in diesem Jahr unter dem Motto „Damit alle schwimmen können“. Konkret werden die Leserinnen und Leser der Nordwest-Zeitung gebeten, Geld zu spenden, mit dem dann Schwimmunterricht für Kinder und Jugendliche im Oldenburger Land gefördert werden soll.

Ziel ist es, möglichst viele Kinder und Jugendliche zu sicheren Schwimmern zu machen. Das bedeutet eindeutig mehr, als das „Seepferdchen“-Abzeichen zu erwerben, denn das bedeutet lediglich, dass sich jemand 25 Meter über Wasser gehalten hat.

Damit ist aber das Ziel des sicheren Schwimmens noch lange nicht erreicht. Tatsächliches Ziel ist es, die Anforderungen für das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze zu erfüllen.

Von der Förderung sollen insbesondere Kinder aus Familien mit finanziellen Schwierigkeiten profitieren. Außerdem sollen aus den Spendenmitteln auch Badezeiten angemietet werden können.

Partner der NWZ sind dabei in diesem Jahr die zwei DLRG-Bezirksverbände im Nordwesten, der Bezirk Oldenburg-Nord und der Bezirk Oldenburger Land - Diepholz. Im Rahmen der Umsetzung sind alle befähigten Vereine, Verbände sowie geschultes Badepersonal oder sonstige Organisationen zur Teilnahme eingeladen.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2070
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.