• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Junge „Richter“ bestimmen Strafen

17.03.2016

Oldenburg Wer bestimmt, was Unrecht ist und wie hoch die Strafe sein wird? Und ist das dann immer gerecht? Diesen schwierigen Fragen ging der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Dr. Volker Boehme-Neßler am Mittwoch gemeinsam mit den Teilnehmern der Kinder-Uni Oldenburg im Hörsaalzentrum auf dem Campus Haarentor auf den Grund.

„Strafe muss sein! Muss Strafe sein?“ hieß die dritte und letzten Vorlesung im Frühlingssemester der Kinder-Uni. Das Audimax des Hörsaalzentrums wurde kurzerhand zum Gerichtssaal und die Kinder-Uni-Studenten zu Richtern, die über Strafen bestimmten.

Nach der Vorlesung kannten die Acht- bis Zwölfjährigen die allerwichtigsten Regeln des deutschen Rechts. Die Erwachsenen konnten die Vorlesung im Foyer des Hörsaalzentrums auf einer Leinwand verfolgen.

Die Kinder-Universität Oldenburg gibt es seit dem Jahr 2004. Mehr als 70 000 Kinder sind seitdem ins Audimax gekommen, um bei einer Vorlesung dabei zu sein.

Das Herbstsemester startet am Mittwoch, 7. September. Die Organisatoren haben für dieses Semester drei Vorlesungen vorbereitet. Das erste Thema lautet „Echt abgehoben – Der Weg zum Flugzeug von heute“. Die Vorlesung hält Prof. Dr. Peter Röben vom Institut für Physik.


Mehr Infos unter   www.kinderuni-oldenburg.de 
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.