• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Zwischen Vechta Und Cloppenburg
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1

NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Kapitän der Seefahrtschule geht von Bord

02.07.2015

Elsfleth Vielleicht war seine Leidenschaft für Großsegler der Grund dafür, dass Prof. Dr. Klaus-Jürgen Windeck fast 30 Jahre seinen Arbeitsplatz in Elsfleth nicht mit einem anderen tauschte. Denn am Fachbereich Seefahrt der Jade Hochschule hat der Dekan der Seefahrtschule die Großherzogin Elisabeth (Lissi), das Schulschiff der Seefahrtsschule Elsfleth, nicht nur häufig im Blick, sondern geht auch regelmäßig an Bord.

Und dabei sah es anfangs überhaupt nicht nach einer Hochschul-Karriere bei ihm aus. „Ich war in den 80er Jahren zunächst als Unternehmens- und Entwicklungsberater international tätig. Doch dann kam der Ruf nach Elsfleth und das hat mich gereizt“, sagt der studierte Ökonom rückblickend. 1986 kam der gebürtige Westfale als Dozent an die Fachhochschule Oldenburg.

Und schließlich sollte er 18 Jahre lang (1997 bis 2015) als Dekan den Fachbereich Seefahrt leiten. In dieser Woche ist dann Schluss. Windeck geht in den Ruhestand, ist nicht mehr Dekan und sein Nachfolger heißt Prof. Dr. Ralf Wandelt.

„Wir hatten 1992 insgesamt nur 42 Studenten und auch nur den Studiengang Nautik. Das war zu wenig. Hinzu kam, dass nach der politischen Wende plötzlich viele osteuropäische Schiffsoffiziere auf den Markt drängten. Das waren harte Zeiten. Wir mussten handeln, sonst wäre das nicht gut ausgegangen“, weiß der 67-Jährige.

Gerettet hat den Standort Elsfleth der zweite Studiengang Seefahrt- und Hafenwirtschaft. Heute ist von Krise keine Spur mehr, denn mittlerweile hat die Seefahrtschule fünf (Master-)Studiengänge im Angebot – und über 600 Studenten, darunter auch immer mehr Frauen.

„Die Absolventen unserer Seefahrtschule sind gefragt. Auch wenn die Branche natürlich abhängig von der Weltkonjunkturlage ist. Die Berufsaussichten sind gut. Und es sind hoch qualifizierte Arbeitsplätze“, weiß Windeck.

So ganz sorgenfrei war die Zeit als Dekan für Windeck freilich auch nicht. Der Maritime Campus Elsfleth, der maßgeblich von Niels Stolberg, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Beluga Shipping GmbH, unterstützt wurde (darunter auch das „Elsflether Zentrum für Maritime Forschung“), brachte die Seefahrtschule vorübergehend in schwere See.

Nach der Insolvenzwelle im Beluga-Konzern standen auch diese Elsflether Einrichtungen vor einer ungewissen Zukunft. „Wir haben das alles geregelt. Es waren schwierige Zeiten“, so Windeck.

Jetzt also der Ruhestand. Nicht ganz. Mit der Pensionierung wird Windeck Sonderbeauftragter der Jade Hochschule für zwei maritime Forschungs-Projekte. „Ein Jahr wird das noch dauern.“ Dabei behält er die Lissi im Blick.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Norbert Wahn Redakteur / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2097
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.