• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

ERLASS: Köpfe qualmen über Umsetzung

08.06.2005

DELMENHORST DELMENHORST - Den blauen Dunst aus der Schule vertreiben – diesem Vorstoß des niedersächsische Kultusministeriums stehen einige Leiter an Delmenhorster Lehranstalten durchaus kritisch gegenüber. Sie glauben, die Umsetzung des Erlasses zur rauchfreien Schule zum 1. August werde problematisch werden.

„Wir können nicht ausschließen, dass sich ein Schüler irgendwo auf dem großen Gelände trotz des Verbotes eine Zigarette ansteckt“, sagt Manfred Willasch, Leiter der Berufsbildenden Schulen (BBS) II, mit 1800 Schülern die größte Lehreinrichtung in Delmenhorst. Ähnlich skeptisch beurteilt Rainer Quentin, Schulleiter der BBS I, die Umsetzung des absoluten Rauchverbotes: Dort wird den Lehrkräften nahe gelegt, dem blauen Dunst abzuschwören, Raucherecken wurden verkleinert. „Wenn die Schüler dann jenseits des Schulgeländes rauchen, bringt uns das in der Sache nicht weiter.“ Es müsse vor allem darum gehen, die Haltung der Jugendlichen zum Thema Rauchen zu verändern. Das soll etwa durch ein pädagogisches Begleitprojekt geschehen – wie vom Kultusminister gefordert.

Für Schüler ausgewiesene Raucherbereiche gibt es an Realschulen nicht. Vom „hehren Ziel“ einer rauchfreien Schule sei die Pestalozzi-Realschule dennoch entfernt, weiß deren Leiterin Brigitte Frank. An der Einrichtung werde aber präventiv gearbeitet. Nicht sinnvoll ist für Klaus Keese, Schulleiter der Realschule Süd, Raucherlehrerzimmer abzuschaffen: „Eltern, nicht Lehrer sind Vorbilder für die Jugendlichen.“ Auch er glaubt: „Ganz stoppen werden wir das Rauchen nicht können.“

Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Delmenhorst mit 750 Schülern ist praktisch schon rauchfrei. Verschiedene Anti-Drogen-Projekte gibt es in den Jahrgängen. „Der Anteil an Rauchern unter den Schülern ist deutlich zurückgegangen“, sagt Schulleiter Wolfgang Hunneshagen. Auch das Raucherlehrerzimmer wird nach Inkrafttreten des Erlasses abgeschafft. Hunneshagen: „Es ist schön, dass der Erlass kommt.“

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.