• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Lehrer wollen heute streiken

01.02.2017

Hannover Angestellte Lehrer wollen mehr Geld und haben deshalb für Mittwoch Warnstreiks an mehreren niedersächsischen Schulen angekündigt. „Es wird sicherlich auch zu Unterrichtsausfällen kommen“, sagte Rüdiger Heitefaut von der Lehrergewerkschaft GEW.

Die Gewerkschaft hat Sozialpädagogen, Schulassistenten, Sozialarbeiter und angestellte Lehrer an Schulen in Stadt und Region Hannover, Braunschweig, Wolfsburg, Peine, Osterode, Osnabrück, Nienburg und Hameln zu Warnstreiks aufgerufen. Nächste Woche könnten auch Städte im Nordwesten von den Aktionen betroffen sein.

Hintergrund sind die Tarifverhandlungen der Länder für den Öffentlichen Dienst. In Niedersachsen gibt es nach GEW-Angaben 18 000 Tarifbeschäftigte an Schulen. Rund 78 000 Lehrer im Land sind demnach Beamte.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.