• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Förderung: Nordwesten macht gute Figur im Hochschul-Finale

30.05.2013

Berlin /Im Nordwesten Im Finale an den Medaillenrängen vorbei: Die Hochschulen in Nordwesten landeten beim bundesweiten Wettbewerb zur Förderung von Deutschlandstipendien nur knapp hinter den Siegern Humboldt-Universität (Berlin), Goethe-Universität (Frankfurt/Main) und Stiftung Studienfonds Ostwestfalen-Lippe. „Ein guter und spannender Tag“ bescheinigte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka bei der Preisübergabe in Berlin am Mittwoch allen sieben Finalisten bei bundesweit über 30 Teilnehmern.

Kooperation statt Konkurrenz: Unter diesem Motto gingen die Universitäten Oldenburg, Osnabrück und Vechta sowie die Hochschulen Bremen und Bremerhaven, Emden/Leer und Osnabrück plus die Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth ins Rennen. Die Idee: Um die Region für ein Deutschland-Stipendium zu begeistern, holte man 67 Rotary Clubs des Distriktes 1850 Bremen/Weser-Ems ins Boot: 3100 Rotarier halfen den Stipendiaten durch ihr Führungskräfte-Knowhow beruflich auf die Sprünge – ergänzt durch Mentorenprogramme, Projekte und interdisziplinäre Seminare. „Wir tragen eine neue Stipendienkultur in die Fläche“, lautet das Credo von Elmar Schreiber, Präsident der Jade Hochschule.

Das Deutschland-Stipendium existiert seit zwei Jahren mit Hochschulen, Wirtschaft und Einzelförderern an einem Tisch. 300 Euro monatlich – jeweils 150 Euro vom Bund und 150 Euro von Stiftern – erhalten Stipendiaten, bundesweit sind es fast 14 000. Über 30 Millionen Euro flossen so 2012 an den akademischen Nachwuchs. Damit werden Leistungen belohnt, „die sich nicht nur an den Noten orientieren“, betont Wanka. Auch gesellschaftliches und kulturelles Engagement zahlt sich aus. Die Bildungsministerin wünscht sich, dass der Wettbewerb noch stärker als Ideen- und Kontaktbörse genutzt wird.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Gunars Reichenbachs Chefkorrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.