• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Nur Sonntagsreden reichen nicht aus

08.10.2009

DELMENHORST Man sei zwar noch lange nicht am Ziel, aber immerhin: Die Stadt Delmenhorst ist in Sachen Integration nach einigen Anlaufschwierigkeiten auf einem guten Weg, den es in den komenden Jahren weiter zu beschreiten gilt. Diese Bilanz zog Dr. Christian Glaß von der Universitätsgesellschaft als Moderator eines am Mittwoch an der VHS stattgefundenen Fachtags Integration im Anschluss an die sechsstündige Veranstaltung. 56 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Deutsche und Menschen mit Migrationsgeschichte, zum größten Teil aus Delmenhorst und dem Umland, aber auch aus der weiteren Region, nahmen an der Tagung teil. Darunter auch drei Ratspolitiker und Bürgermeister Hermann Thölstedt. Veranstalter waren VHS, Universitätsgesellschaft, Diakonisches Werk und die Stadt Delmenhorst.

Integration kann man nicht „von oben“ verordnen. Die Akteure müssen den Prozess in mitunter kleinteiliger Arbeit gemeinsam vorantreiben, Institutionen ins Boot holen und die Politik des öfteren daran erinnern, dass sich Integration nicht in Sonntagsreden erschöpfen darf. Dies war ein wesentliches Ergebnis der verschiedenen Vorträge und der am Nachmittag stattgefundenen Gesprächsforen, die sich zu Themen wie „Arbeit und Wirtschaft“, „Schule und Bildung“ sowie „Wohnen und Nachbarschaften, Leben in der Stadt“ zusammengefunden hatten. Glaß: „Beide, die Mehrheitsgesellschaft und die Migranten, müssen an diesem Prozess teilnehmen.“ Im Übrigen, so Glaß, gehörten Integration und Demokratie untrennbar zusammen, das eine ginge nicht ohne das andere.

Dass für Delmenhorst Zuwanderung und Integration seit über hundert Jahren zum Alltag gehören, rief nach der Mittagspause die Schauspielerin Petra Sechting in Erinnerung. In einer Kurzinszenierung spielte sie die fiktive polnische Wolleanerin Theresa Slowak, geboren 1886.

Welches die wesentlichen Faktoren für eine gelungene Integration sind, und an welchen Meßgrößen man den Erfolg der Integrationsbemühungen ablesen kann, war der wissenschaftliche Hintergrund der Tagung. In etwa zwei Jahren plant Glaß eine weitere Fachtagung zum Thema in der Stadt an der Delme, in der jeder vierte Bürger eine Migrationsgeschichte hat.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.