• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Engagement: Respektvolles Miteinander fördern

23.05.2014
NWZonline.de NWZonline 2015-07-23T12:57:01Z 280 158

Engagement:
Respektvolles Miteinander fördern

Delmenhorst Einschreiten und schlichten, wenn andere sich streiten: 120 Grundschülerinnen und Grundschüler der dritten und vierten Klasse aus elf Grundschulen machten sich beim 1. Delmenhorster Streitschlichter-Forum „Fit 4 Trouble“ am Mittwoch in der Markthalle für ihre Arbeit auf dem Schulhof stark. Ermöglicht wurde die Veranstaltung von der Stadt Delmenhorst, dem Verein zur Förderung der kommunalen Kriminalprävention, der Delmenhorster-Jugendhilfe-Stiftung sowie durch eine Spende der Firma Wehrhahn.

Da alle anwesenden Kinder bereits Erfahrungen bei der Streitschlichtung gesammelt haben, stand für sie die Weiterbildung im Fokus des Forums. In elf verschiedenen Workshops, die in unterschiedlichen umliegenden Einrichtungen stattfanden, wurde die Kompetenz der Streitschlichter vertieft und gleichzeitig die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Kindern anderer Schulen gegeben. Zu den Workshop-Themen zählten unter anderem „Mut tut gut!“, „Zivilcourage“ oder „Körpersprache verstehen“. „Es hat viel Spaß gemacht. Ich finde Streit total blöd und konnte schon einige Male bei der Schlichtung helfen“, sagte die zehnjährige Viertklässlerin Julie von der Grundschule Deichhorst. Sie nahm an dem Workshop „Netz-Dschungel teil“, der die im Internet lauernden Gefahren thematisierte.

„Streit und Auseinandersetzung gehören zum Leben dazu. Wir müssen deshalb schon früh lernen, auf angemessene Weise damit umzugehen“, betonte Oberbürgermeister Patrick de La Lanne in seiner Begrüßung. Er dankte den Schülerinnen und Schülern für ihren besonderen Einsatz. „Ihr zeigt viel Verantwortungsbewusstsein und setzt deutliche Zeichen.“ Auch Jörn Stilke, Leiter der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch, und Wehrhahn-Geschäftsführer Torsten Dietz, begrüßten die Mädchen und Jungen.

Der Tag hatte für die Schüler mit einem Theaterstück begonnen. Zum Dank für Engagement bekamen die ausgebildeten Streitschlichter, die fast an allen Delmenhorster Grundschulen eingesetzt werden und im ersten Halbjahr der dritten Klasse ausgebildet werden, das Puppentheaterstück „Netzdschungel“ der Pädagogischen Puppenbühne der Polizei (PäPP) zu sehen. Nach einem gemeinsamen Frühstück folgten die Workshops.

Zum Abschluss des Forums wurden auf einer Leinwand die Fotos des Tages in einer Dia-Show präsentiert und die Erlebnisse zusammengetragen. „Das Interesse und Engagement der Schüler war sehr groß. Ich finde es ganz toll, dass die Schulen den Kindern den Besuch an diesem Forum ermöglicht haben“, sagte Organisatorin Ruth Steffens, Geschäftsführerin des Kriminalpräventiven Rates (KPR) der Stadt Delmenhorst. „Wir helfen anderen einfach gerne“, fassten die Viertklässler Timon (10) und Aileen Sophie (9) von der Marienschule ihre Motivation für das Streitschlichten zusammen.

Das Streitschlichter-Forum „Fit 4 Trouble“ soll künftig jährlich in Delmenhorst angeboten werden (zuvor waren die Schüler nach Oldenburg zur Uni gefahren). Für 2015 ist das Streitschlichter-Forum bereits für 120 Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen geplant.