• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Was Grapefruit-Saft und Cola gemeinsam haben

08.09.2015

Oldenburg Was haben Grapefruit-Saft und Cola bei aller Unterschiedlichkeit gemeinsam? Das erfahren die Oldenburger Kinder-Uni-Studierenden an diesem Mittwoch, 9. September, in der Vorlesung „Chemie ist, wenn es schmeckt“ mit Prof. Verena Pietzner vom Institut für Chemie.

Auf die Acht- bis Zwölfjährigen warten spannende Experimente, die verdeutlichen, wie wir Lebensmittel schmecken und riechen. Natürlich darf auch selbst probiert werden.

Die Vorlesung beginnt um 16.30 Uhr und endet um 17.30 Uhr. Einlass in das Hörsaalzentrum (A 14) auf dem Campus Haarentor ist ab 16 Uhr. Karten (2,50 Euro) für diese und die letzte Vorlesung im Herbstsemester am Mittwoch, 23. September, sind über die Kinder-Uni-Internetseite (www.kinderuni-oldenburg.de) sowie in den Geschäftsstellen der Nordwest-Zeitung und in allen Vorverkaufsstellen der Nordwest Ticket GmbH erhältlich.

Erwachsene brauchen keine Eintrittskarte – sie dürfen nicht mit in den Hörsaal. Sie können die Vorlesungen im Foyer des Hörsaalzentrums auf einer Leinwand verfolgen. Um die Sicherheit kümmert sich der Malteser Hilfsdienst.

„Hören mit Hörgeräten: Wie funktioniert das eigentlich?“ – dieser Frage geht Prof. Volker Hohmann vom Department für Medizinische Physik und Akustik in der letzten Vorlesung des Kinder-Uni-Herbstsemesters am 23. September nach. Wie Hörgeräte noch besser werden könnten, zeigt diese Vorlesung mit praktischen Beispielen. Beginn ist um 16.30 Uhr.


     www.kinderuni-oldenburg.de 
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.