• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Ausbildungsberufe: Wer gerne kocht, ist hier richtig

16.06.2010

DELMENHORST Es war ein informativer Rundgang, der sieben Schülerinnen und Schüler aus der Abschlussklasse 9 der Hauptschule Süd am Dienstagvormittag durch den Inkoop-Lebensmittelmarkt am Brendelweg führte. Die Jugendlichen holten sich aus erster Hand Auskünfte über einen Beruf, der sie interessiert: den des Verkäufers bzw. Einzelhandelskaufmanns. „Wir wollen unseren Schülern einen Überblick geben“, berichtet HS-Süd-Konrektorin Christiane Richter zu Sinn und Zweck des Besuchs.

Die Schule gehört dem 2003 in Ganderkesee gegründeten Verein „Zwaig“ (Zukunftswerkstatt Ausbildungsplatzinitiative Ganderkesee-Stadt Delmenhorst-Landkreis Oldenburg) an – neben 20 weiteren Schulen und 35 Betrieben sowie der Agentur für Arbeit. „Zwaig“ hatte die Firma Inkoop um den Informationsbesuch gebeten. Der Familienbetrieb, der von der Edeka-Handelskette beliefert wird, existiert seit 47 Jahren und beschäftigt heute rund 400 Mitarbeiter.

Was die Azubis mitbringen sollten, erläuterten Inkoop-Geschäftsführer Bernd Oetken, Marktleiter Mario Schmidt und Ausbildungsleiter Ernst-Otto Reich ihren jungen Gästen. Mit den Kunden umgehen können und Spaß am Verkaufen haben sind demnach zwei ganz wesentliche Voraussetzungen. Hilfreich sei aber auch eine liebevolle Beziehung zu unseren Lebensmitteln, sagte Oetken: „Wenn einer Lust hat zu kochen, ist das mehr wert als eine gute Mathe-Note.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

20 Auszubildende beschäftigt Inkoop derzeit in seinen zehn Lebensmittelmärkten in Delmenhorst und der Region. Am Brendelweg sind es drei: Lisa Marie Gauerke, Susann Krah und Kai Müller. Dieses Jahr läuft nichts mehr, aber wer sich für eine Ausbildung ab 2011 interessiert, dem rät Ausbildungsleiter Reich, sich ab Herbst zu bewerben. „Unsere Azubis werden alle übernommen“, sagt er. Mindestvoraussetzung ist der Hauptschulabschluss. Nach zwei Jahren ist man Verkäufer. Wer noch ein Jahr dranhängt, erwirbt den Abschluss Einzelhandelskaufmann/frau.

Auch Praktika werden von Inkoop angeboten. Wer sich für den Lebenmitteleinzelhandel begeistern kann und noch keinen Ausbildungsplatz hat, sollte nachfragen.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Rufen Sie mich an:
04221 9988 3
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.