• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Zeitung anders erleben

09.04.2016

Oldenburger Land Die Zeitungslektüre ist nach wie vor in vielen Familien und Einrichtungen ein festes tägliches Ritual: Ob die Bundesligatabelle, aktuelle Wirtschafts- und Politikthemen oder lokale Ereignisse – all das findet sich in der Zeitung, die dabei auch stets einen unmittelbaren Bezug zur Region herstellt.

Doch die Tageszeitung kann auch praktische Lebenshilfe sein – und das können bei der sechsten Auflage des medienkundlichen Projekts „Lesen & Schreiben verbindet“ 27 Lerngruppen mit 260 Teilnehmern erfahren. Die Aktion der Nordwest-Zeitung, des Bezirksverbandes Oldenburg (BVO) und des Aachener Institutes zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP), richtet sich an Menschen mit seelischer oder psychischer Behinderung. Die Förderung von Lese- und Schreibkompetenz sei in diesem Zusammenhang ein zentraler Punkt, teilt das IZOP-Institut mit.

Die beteiligten Schulen, Tagesstätten und Pflegeheime erhalten jeden Morgen Zeitungen, die sie ganz individuell einsetzen können. Vom Sammeln der Artikel, der Gestaltung einer Litfaßsäule über die haptische Erfahrung der Zeitung im Kunstunterricht bis hin zum Bekleben von Vogelhäusern mit Zeitungspapier ist alles möglich.

Durch die NWZ -Lektüre stärken die Teilnehmer nicht nur ihr Gefühl für Sprache, sondern erhalten auch Infos zur Alltagsbewältigung und erweitern ihre Allgemeinbildung.

Die Projektteilnehmer in der Übersicht:Stiftung Gertrudenheim: Das „Gut Sannum“ der Stiftung Gertrudenheim in Großenkneten (Kreis Oldenburg) ist ein Wohnheim für Erwachsene mit geistiger, seelischer und mehrfacher Beeinträchtigung. Das „Gut Sannum“ verfügt über 137 Plätze im stationären Bereich, davon neun Plätze im „Wohntraining“. In der „Assistenz“ stehen zurzeit weitere neun Plätze zur Verfügung.

Das Ziel der Arbeit ist die soziale Eingliederung von Menschen mit einer geistigen, seelischen oder mehrfachen Beeinträchtigung. Sie sollen befähigt werden, weitestgehend selbstbestimmt zu leben und dauerhaft in das Leben der Gemeinschaft eingegliedert zu werden.
Schule am Bürgerbusch: Die Schule am Bürgerbusch in Oldenburg ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen. In diesem Schuljahr besuchen Schüler der Jahrgangsstufen 4 bis 10 die Schule. Sie ist eine teilgebundene Ganztagsschule, an vier Tagen in der Woche können die Schüler nachmittags unter vielen Arbeitsgemeinschaften wählen. Es bestehen Kooperationen mit vielen anderen Schulen und außerschulischen Partnern.
Elisabethschule: Die Elisabethschule in Friesoythe (Kreis Cloppenburg) ist ein Sonderpädagogisches Förderzentrum mit den Schwerpunkten Lernen, Sprache und Geistige Entwicklung mit einem Regionalen Integrationskonzept Inklusion.
Astrid-Lindgren-Schule: Die Astrid-Lindgren-Schule in Edewecht ist eine Einrichtung für Schüler mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf der Schwerpunkte Lernen und Geistige Entwicklung. Sie unterstützt als sonderpädagogisches Förderzentrum die inklusive und wohnortnahe Beschulung von Kindern und Jugendlichen.
Letheschule: Die Letheschule ist ein Förderzentrum mit dem Schwerpunkt Lernen und liegt in der Gemeinde Wardenburg, Ortsteil Oberlethe (Kreis Oldenburg). Zurzeit besuchen 65 Schüler in den Jahrgängen 5 bis 10 die Schule.

Die Letheschule hat an zwei Tagen ein Ganztagsangebot. Besonders hervorzuheben ist die Schülergenossenschaft „Letheladen“, in der mittlerweile seit 13 Jahren jeden Mittwochvormittag die Schüler vier Stunden in den verschiedenen Abteilungen arbeiten.
Pflegeheim „Haus Christa“: Das Pflegeheim „Haus Christa“ in Butjadingen (Landkreis Wesermarsch) ist eine Fachpflegeeinrichtung für Menschen mit psychischen, seelischen und neurologischen Beeinträchtigungen. Die Einrichtung bietet dabei täglich ergotherapeutische Behandlungen an.
St. Vincenzhaus: Das St. Vincenzhaus in Cloppenburg ist eine private Förderschule mit den Schwerpunkten „Lernen und Geistige Entwicklung“ mit zurzeit etwa 165 Schülern. Dabei sind circa die Hälfte der Schüler Bewohner der anliegenden Wohngruppen. Es wird Lernen und Wohnen unter einem Dach für Kinder und Jugendliche mit geistigen und seelischen Beeinträchtigungen beziehungsweise Verhaltensauffälligkeiten geboten. Ziel der Arbeit in der Schule ist die individuelle ganzheitliche Förderung der Persönlichkeit sowie die Förderung sozialer Kompetenz. Der Unterricht in den 23 Klassen mit einer durchschnittlichen Frequenz von sieben bis acht Schülern ist ganztagsorientiert.
Pflegeheim Bloherfelde: Das Pflegeheim Bloherfelde ist eine psychiatrische Fachpflegeeinrichtung des Bezirksverbands Oldenburg. Es bietet derzeit Platz für 49 Bewohner.

Es findet sowohl eine umfassende pflegerische Versorgung als auch Angebote zur Tages- und Freizeitgestaltung aus dem kreativ-handwerklichen sowie Bewegungsbereich statt.
Von-Aldenburg-Schule: Die Von-Aldenburg-Schule ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwick­lung in Varel (Kreis Friesland). Die Förderschule bietet zurzeit 56 Schulplätze an, die sich auf den Grundschulbereich und Sekundarstufe-I-Bereich verteilen.Schule am Habbrügger Weg: Die Schule am Habbrügger Weg in Ganderkesee ist ein Förderzentrum mit den Schwerpunkten Lernen und emotionale und soziale Entwicklung im Landkreis Oldenburg. An dieser Schule können sowohl der Förder- als auch der Hauptschulabschluss erworben werden. Die Schule ist eine Ganztagsschule und seit 1998 Umweltschule. Sie zeichnet sich durch erlebnisreiche Projektarbeit an verschiedenen Lernorten im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung aus (BNE).

Es besteht eine enge Kooperation mit außerschulischen Partnern, wie mit dem Regionalen Umweltzentrum sowie dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Die Schüler der Jahrgänge 8 und 9 arbeiten zudem in der nachhaltigen Schülerfirma „Pupils GMBH“, deren Ertrag einem Schulwald in Ghana in West-Afrika zugute kommt.
Albert-Schweitzer-Schule: Die Albert-Schweitzer-Schule ist eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen und Sprache in Cloppenburg. Die Oberstufe (Klassen 7 bis 10) der Schule engagiert sich im Rahmen des Zeitungsprojektes.

In diesem Zusammenhang soll besonders auf die Tageszeitung als Informationsmedium hingewiesen werden, da viele Schüler den regelmäßigen Bezug einer Tageszeitung nicht kennen. Ein weiterer Zugang findet über den Bereich der berufsorientierenden Maßnahmen statt. Auch dort soll der Stellenwert einer Tageszeitung erarbeitet werden.Gemeinnützige Werkstätten Oldenburg: Die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. bieten für Menschen mit Behinderung im Seniorenalter Seniorentagesstätten an ihren Standorten Rennplatzstraße in Oldenburg und Sandkrug an. Sie stellen mit einer Auswahl an Angeboten eine Tagesstruktur sicher, die sich an den individuellen Fähigkeiten, Wünschen, Interessen und Bedürfnissen der Teilnehmer orientiert.


Ein Spezial im Internet unter   www.nwzonline.de/lesen-und-schreiben 
Tanja Henschel
Barßel
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2906
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.