• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Teil-Lockdown verlängert – Private Treffen auf fünf Menschen begrenzt

NWZonline.de Sport Schwimmen

Schwimmen: Hoffnungen ruhen auf Steffen und Biedermann

27.07.2012

OLDENBURG Die deutschen Schwimmer sind bei den Olympischen Spielen in London stärker einzuschätzen als vor vier Jahren in Peking. Einerseits steht der umstrittene Schwimmanzug nicht mehr im Weg. So kann jeder Athlet das Material seiner Wahl nutzen. Andererseits haben die deutschen Leistungsträger an Erfahrung und Selbstbewusstsein gewonnen. Das dürfte sich auch in Medaillen niederschlagen.

Britta Steffen, die als eine der wenigen schon in Peking überzeugte, hat über 50 und 100 Meter Freistil gute Chancen, ihre Titel zu verteidigen. Ihre härteste Konkurrentin ist die Niederländerin Ranomi Kromowidjojo, die mit ihrer Weltjahresbestleistung bereits ein Ausrufezeichen gesetzt hat.

Doch auch die drei Frauenstaffeln sind in ihren eingespielten Besetzungen Medaillenkandidatinnen.

Bei den Männern ist Paul Biedermann Hoffnungsträger Nummer eins. Als Weltrekordler über die 200 Meter Freistil zählt er selbstverständlich zum Favoritenkreis. Zu seinen härtesten Konkurrenten gehört der Franzose Yannick Agnel, der als einziger bereits gezeigt hat, welche Zeit für den Sieg notwendig sein wird. Trotz des Verzichts von Michael Phelps (USA) haben in dieser Disziplin mindesten sechs Schwimmer Chancen auf Gold. Mit Blick auf die zu erwartende Spannung, sollte sich jeder Sportinteressierte den Finaltermin im Kalender markieren.

Doch auch in den übrigen Rennen besitzen die Deutschen noch die ein oder andere Medaillenchance. Vor allem die beiden Brustschwimmer Marco Koch und Christian vom Lehn sowie der Rückenschwimmer Jan-Philip Glania sollten mit ihren bisher gezeigten Leistungen in der Lage sein, die Favoriten zu ärgern.

International betrachtet, dürfte vor allem das Duell von Phelps mit seinem Landsmann Ryan Lochte über 200 und 400 Meter Lagen für großes Aufsehen im Schwimmstadion sorgen.

Einziger Niedersachse im olympischen Becken ist der gebürtige Emsländer Marco di Carli. Er startet über 100 Meter Freistil und mit der 400-m-Staffel im Freistil und Lagen.

Ein wenig mehr Beachtung verdienen die Freiwasserschwimmer. Denn in Thomas Lurz stellt Deutschland den erfolgreichsten Athleten aller Zeiten in dieser Sportart. Womöglich krönt er seine erfolgreiche Karriere mit einem Olympiasieg. Der Verband DSV schickt auf jeden Fall eine schlagkräftige Mannschaft nach London.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.