• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Schwimmen

Schwimmvereine freuen sich über Ehrung – und Paul Biedermann

26.06.2019

Oldenburg Wie viele weiß-blaue Wasserbälle Paul Biedermann am Dienstagnachmittag unterzeichnete, ist nicht genau überliefert. Es müssen deutlich mehr als 150 gewesen sein. So viele Nachwuchs-Schwimmerinnen und Schwimmer waren nämlich bei der Siegerehrung des Nachwuchsförderpreises der Öffentlichen Oldenburg im „Soccerland“ Oldenburg und wollten Autogramm von und Foto mit dem Schwimmstar.

Zum fünften Mal hatte die Öffentliche Preise für die beste Nachwuchsarbeit ausgelobt. In diesem Jahr waren Vereine mit einer Schwimm-Jugendabteilung gefragt, sich zu bewerben. Die Jury kürte den Polizei SV aus Oldenburg zum Gewinner, der Verein erhielt 3000 Euro für die Nachwuchsförderung. Der Polizei SV zeichnete sich mit Jugend-Angeboten sowie einem Flüchtlings-Projekt aus. Der zweite Platz und 2000 Euro gingen an den Delmenhorster SV, Rang drei und 1000 Euro an die DLRG Bakum.

Neben den Vereinen ehrte die Öffentliche Beate Schroeder vom Polizei SV für ihre Verdienste um die Nachwuchsarbeit. Schroeder steht seit 43 Jahren als Trainerin am Beckenrand. Was sie seitdem antreibt ist, die „Entwicklung der Kinder. Ich habe viele schon in zweiter Generation bei mir. Meine Schüler kommen als Eltern wieder und bringen ihre Kinder mit. Es ist toll, zu erleben, wie unterschiedlich sich alle entwickeln. Außerdem habe ich die Begeisterung für das Wasser und möchte diese teilen“, sagte Schroeder.

Anders als in den Vorjahren wurde am Dienstag ein zweiter Trainer geehrt. Den Paul-Biedermann-Sonderpreis erhielt Siegmund Sladowski vom Wilhelmshavener Schwimm- und Sportverein (WSSV). Der 83-Jährige verpasse in seinem Verein keine Trainingseinheit – von den jüngsten Kids bis zu den Masters, so der WSSV. „Im Schwimmen würde ohne Ehrenamt nichts funktionieren“, betonte Biedermann, „wir brauchen begeisterte Trainer, die den Kindern die Freude am Schwimmen vermitteln.“

Weitere Preise gab es für die kreativsten Bewerbungen. Der VfL Bad Zwischenahn, der ein ganzes Schwimmbad in einen Karton baute, erhält neue Ausrüstung im Wert von 1500 Euro. Ebenfalls über neue Sportgeräte freuen sich die kreativen Vereine WSV Cloppenburg, TSG Hatten-Sandkrug, STV Wilhelmshaven, VfL Wilhelmshaven, BTB Oldenburg, DLRG Bakum und DLRG Schortens/Jever.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.