• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Geld der Gorch Fock floss in TV-Serie

14.03.2019

Elsfleth /Wilhelmshaven Mit Geld aus der Sanierung der „Gorch Fock“ haben die früheren Vorstände der Elsflether Werft neben vielen anderen Geschäften offenbar auch ein Filmprojekt finanziert, bei dem eine Action-Serie rund um eine Bundeswehr-Fregatte entstehen soll.

Wie die „Hannoversche Allgemeine“ berichtet, unterstützt die Marine das Projekt „True North“ aktuell mit Schiffen und Statisten, um den Bekanntheitsgrad der Marine zu erhöhen. Zurzeit wird unter anderem in Wilhelmshaven gedreht.

Lesen Sie hier alle Artikel zur Krise bei der Elsflether Werft

Nach einem Bericht des „Hamburger Abendblatts“ gehört die Filmfirma Sintense Film GmbH, die die Serie finanziert, jeweils zur Hälfte dem Schauspieler Stephen D. und der Firma Intermartec. Letztere war 2012 von den beiden ehemaligen Werft-Vorständen Klaus W. und Marcus R. gegründet worden und wurde zuletzt von Enrico P., einem ehemaligen Mitarbeiter der Elsflether Werft, geführt. Nach der Absetzung der Vorstände wurde die Firma, über die insgesamt mehr als 12 Millionen Euro aus der Werft veruntreut worden sein sollen, für einen Euro von der Werft zurückgekauft.

Laut „Hamburger Abendblatt“ hat Intermartec der Filmfirma ungesicherte Darlehen in Höhe von 1,5 Millionen Euro zur Finanzierung der Serie gewährt. Dabei sei derzeit nicht einmal sicher, wem die Filmrechte gehören.

Jörg Jung Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2084
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.