• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region

Niederlande warnen mit Leuchttafeln vor Einreise

09.04.2020

Groningen /Leer /Meppen Die Niederlande versuchen angesichts der Corona-Epidemie, Deutsche vor dem Osterwochenende mit Warnschildern an der Grenze von unnötigen Reisen in ihr Land abzuhalten. „Reise nicht notwendig? Bleiben Sie bitte zu Hause!“, heißt es auf Leuchttafeln, die an der Grenze zu Niedersachsen aufgestellt wurden, berichtete das „Dagblad van het Noorden“. Die Verkehrsbehörden hätten die Schilder im Laufe des Dienstags an den Autobahnen etwa bei Bad Nieuweschans nahe Leer und auch an der Europastraße aus Richtung Meppen aufgestellt.

Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) hatte zuvor bereits vor Osterausflügen ins Nachbarland gewarnt. Berichte über vermeintlich offene Strände oder zugängliche Campingplätze übten eine verhängnisvolle Anziehungskraft aus. Es sei aber sehr wichtig, dieser Verführung zu widerstehen. Der Schutz vor weiteren Corona-Infektionen gehe vor. „Sonst laufen wir in Niedersachsen Gefahr, die bisher erzielten Erfolge wieder zu verlieren.“

Das Robert-Koch-Institut stuft die Niederlande inzwischen als Covid-19-Risikogebiet ein. Dort waren am Mittwoch knapp 20 000 Infizierte gemeldet, mehr als 2000 davon sind gestorben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.