• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Posten statt Ampel seit zwei Jahren

12.02.2018

Holtgast Es ist einer der einsamsten Jobs in Niedersachsen, der Bahnübergangsposten Holtgast bei Apen (Kreis Ammerland). Dort an der Grenze zu Ostfriesland bewacht der Posten einen kaum benutzten Bahnübergang – und das bereits seit fast zwei Jahren, genauer seit April 2016. Damals ging die Ampelanlage kaputt, als Mäuse die Kabel durchnagten. Als Ersatz ist seitdem eine menschliche Schranke im Dauereinsatz: Der Posten hängt eine rot-weiße Girlande quer über die Fahrbahn und nimmt sie nach Durchfahrt des Zuges wieder ab. So geht das rund um die Uhr, Woche für Woche, Monat für Monat. Eine private Sicherheitsfirma sorgt im Auftrag der Bahn für einen Drei-Schicht-Betrieb.

Bis zum Herbst soll das Provisorium noch dauern, dann soll eine neue Lichtzeichenanlage angeschlossen werden, sagt ein Bahnsprecher. Statt einer einfachen Reparatur sei ein umfangreiches Genehmigungsverfahren fällig geworden, weil die alte Anlage einem modernen Nachfolger weichen soll.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.