• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Israel-Botschafter für Ausschluss Irans aus UNO

02.03.2006

[SPITZMARKE]RASTEDE RASTEDE/REI - Israels Botschafter in Deutschland, Shimon Stein, fordert den Ausschluss Irans aus der UNO. Die iranischen Todesdrohungen gegen Israel seien nicht hinnehmbar, betonte Stein im Gespräch mit der NWZ: „Die Drohungen besonders des iranischen Staatspräsidenten gehören nicht zu den Normen, wie Staaten miteinander umgehen. Auch Deutschland und die EU können nicht zur Tagesordnung übergehen, wenn ein Staatspräsident dazu aufruft, ein Mitglied der Vereinten Nationen von der Landkarte zu tilgen.“ Der israelische Botschafter glaubt deshalb, „dass man ein Ausschlussverfahren der UNO durchaus in Erwägung ziehen könnte“.

Interview, S.3

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.