• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

In Uni-Mensen gibt’s heute nur Eintopf

29.10.2019

Oldenburg /Osnabrück /Hannover In einigen Uni-Mensen, darunter in Oldenburg und Osnabrück, wird an diesem Dienstag nur Eintopf serviert, um damit einen „Vorgeschmack“ auf die mögliche „Mensa der Zukunft“ zu bieten und darauf aufmerksam zu machen, dass sich die Studentenwerke vom Land im Stich gelassen fühlen.

„Die Studentenwerke werden seit Jahren immer stärker von den Studierenden und immer weniger durch das Land finanziert. Auch versprochene Mittel zur Wohnheimsanierung bleiben aus“, heißt es vom Oldenburger Studentenwerk, das ebenso wie das Osnabrücker Studentenwerk den niedersachsenweiten Aktionstag mit studentischen Protesten unterstützt und folgende Forderungen aufstellt: Erhöhung der Finanzhilfe für die Studentenwerke um 25 Prozent, anschließend eine automatische jährliche Erhöhung der Finanzhilfe um drei Prozent und drittens die Auflage eines Sonderprogramms zur Sanierung der Wohnheime. Während das Studentenwerk Osnabrück mit Blick auf die Finanzsituation der zurückliegenden Jahre von „erheblichen Verschlechterungen“ spricht, verweist das Wissenschaftsministerium in Hannover darauf, dass nach einer erst in diesem Monat getroffenen Vereinbarung den Studentenwerken die Höhe der bisherigen jährlichen Finanzhilfe von 16,3 Millionen Euro bis einschließlich 2022 garantiert werde. Mit einem durchschnittlichen Anteil von rund elf Prozent an den Einnahmen der Studentenwerke liege Niedersachsens Finanzhilfe „deutlich über dem Bundesdurchschnitt der Landeszuschüsse von 9,1 Prozent“.

Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.