• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Coronavirus: Gäste müssen Inseln verlassen

21.03.2020

Wangerooge /Im Nordwesten Urlaubsgäste müssen die Inseln Wangerooge (Kreis Friesland), Norderney, Juist und Baltrum (Kreis Aurich) wegen der Coronakrise spätestens bis Sonntag verlassen. Das haben die Landkreise Friesland und Aurich am Freitag verfügt. Wegen der Ausbreitung des Virus sind schnellere Rückreisen nötig, um die Bevölkerung zu schützen, hieß es. Betroffen sind demnach auch Zweitwohnungsbesitzer.

Norderneys Bürgermeister Frank Ulrichs (parteilos) hielt die Maßnahme am Freitag für nötig, da zahlreiche Gäste unbekümmert auf Norderney geblieben seien. Viele saßen diese Woche noch „lachend und plaudernd in Cafés und auf den Terrassen“.

Dabei wird seit vergangenem Wochenende gemahnt, dass die Kapazität der Intensivmedizin auf den Inseln für eine große Urlauberzahl nicht ausgelegt ist. Die Ministerpräsidenten der norddeutschen Bundesländer hatten sich daher darauf verständigt, alle Inseln in der Nord- und Ostsee für Touristen zu sperren – zunächst bis zum 18. April.

Laut Ulrichs blieben auf Norderney von rund 10 000 Touristen am Montagmorgen noch bis zu 2000 am Freitag – einen Tag zuvor sollten es sogar noch 4000 gewesen sein. 26 Polizeibeamte vom Festland sollen nun die Inselpolizei ab Sonntag bei der Räumung unterstützen.

Auf anderen ostfriesischen Inseln ist die Lage nicht so dramatisch. Auf Spiekeroog waren am Freitagmorgen noch rund 400 Urlaubsgäste. Auf Langeoog 300, auf Wangerooge 250.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.