• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Senioren

Nachbarn Helfen Sich In Beverbruch: Bus bringt Senioren zum Arzt

04.10.2018

Beverbruch Im Alter nicht mehr so mobil zu sein, stellt viele Senioren gerade in ländlichen Regionen vor zunehmende Probleme. Busse verkehren, wenn überhaupt, viel zu selten. Und dann stellt sich das Problem: Wie komme ich zur Bushaltestelle. Familie und Verwandte, wenn sie denn in der Nähe wohnen, können auch nicht immer zur Stelle sein. Hier setzt die Beverbrucher Begegnung an mit ihrer Nachbarschaftshilfe. Sie bietet ab Mittwoch, 10. Oktober, einen Fahrdienst für Senioren an.

Zunächst soll der Transporter, der bis zu neun Personen befördern kann, jeden Mittwoch nach Garrel und zurück fahren. Dort können dann die Beverbrucher Senioren, die keine Fahrgelegenheit haben, zum Einkaufen oder zum Arzt gehen. Der Fahrdienst holt sie auch wieder ab – und das Ganze gegen einen geringen Unkostenbeitrag, betont Otto König, Vorsitzender der Beverbrucher Begegnung und einer der Fahrer. Ein paar Tage vorher sollte man sich anmelden.

Das soll aber nur der Anfang sein. „Wir wollen sehen, wie es anläuft und wie die Resonanz ist“, sagt Ferdinand Rempe, auch er einer der Fahrer. Wenn die Resonanz entsprechend positiv sei, könnte der Fahrdienst auch an anderen Wochentagen angeboten werden. Anregungen und Wünsche der Beverbrucher würden gerne berücksichtigt, heißt es.

Weiterhin werden Klaus Meyer, Peter Böckermann, Karl-Heinz Lammers, Ludger Abeln, Hans Faske und Ernst Unkraut-Brüning abwechselnd hinter dem Steuer des Busses sitzen. Die Fahrer haben ein Handy, über das sie etwa die Senioren oder die Arzthelferinnen erreichen können, um sie auch wieder nach Beverbruch zu bringen. Auf etwa 70 Senioren schätzten die Fahrer die Anzahl an Beverbrucher, für die der Fahrdienst in Frage käme.

Der Bus war im Juli angeschafft worden. Der Neun-Sitzer, der bereits zur Beförderung der Teilnehmer der Betreuung der Beverbrucher Begegnung eingesetzt wird, verfügt über eine Auffahrrampe für Rollstuhlfahrer und weitere Einstiegshilfen an der Seite. Er wurde vom Land Niedersachsen über das Programm zur „Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum“ mit 22 000 Euro bezuschusst, 7750 Euro trug die Gemeinde Garrel und 3500 Euro stammen aus Eigenmitteln.

Der Bus kann an den Wochenenden, wenn er nicht für die Begegnung im Einsatz ist, von Beverbrucher Vereinen genutzt werden für Fahrten, die in direktem Zusammenhang mit der Vereinstätigkeit stehen. Und das werde bereits rege genutzt, freut sich Otto König.

Betreuung, Gymnastik und Kartenspielen

In der Beverbrucher Begegnung werden in den neuen Räumen, die im September 2017 bezogen worden waren, derzeit 17 Senioren von 13 ehrenamtlichen Helferinnen betreut. Die Öffnungszeiten sind montags, 9 bis 13 Uhr, mittwochs, 9 bis 17 Uhr sowie donnerstags in der Zeit von 15 bis 17 Uhr. Das ganztägige Betreuungsangebot am Mittwoch kann über die gesamte Betreuungszeit, aber auch nur vormittags oder nachmittags genutzt werden. Maximal zehn Personen können gleichzeitig betreut werden. Die gute Resonanz führt dazu, dass auf der nächsten Generalversammlung über einen weiteren Ausbau der Beverbrucher Begegnung beraten werden soll, betont Vorsitzender Otto König.

Jeden zweiten Mittwoch im Monat werden um 15 Uhr in den Räumen der Beverbrucher Begegnung Karten oder andere Spiele gespielt. Jeden Donnerstag findet zudem ein Gymnastikangebot für Senioren im Josefshaus ab 16 Uhr für etwa eine Stunde statt. Senioren, die nicht das Angebot der Beverbrucher Begegnung nutzen, zahlen einen kleinen Unkostenbeitrag.

Ehrenamtliche als Betreuungshilfe oder als Fahrer sind jederzeit willkommen. Fragen und Anmeldungen bei der Beverbrucher Begegnung, Telefon   04474/ 5052971, Christa Backhaus unter Telefon   04474/ 1831 oder bei Christel Bramlage unter Telefon   04474/ 5333.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.