• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Senioren

Unterstützung: Im Café Malta wie Zuhause fühlen

05.04.2019

Brake Lebensfreude schenken, Lebensqualität erhalten – das haben sich die Mitarbeiter der Malteser in Brake fest vorgenommen. Seit acht Jahren gibt es das sogenannte Café Malta, ehemals Erzählcafé, im Pfarrheim der St. Marien Kirche. An zwei Tagen in der Woche werden hier die Türen geöffnet für Menschen mit beginnender Demenz und körperlichen Einschränkungen. Bei gemeinsamem Frühstück oder Kaffee und Kuchen soll ihnen so mehr Struktur für den Alltag gegeben und die Angehörigen entlastet werden.

Leiterin des Begleitungsdienstes für Menschen mit Demenz ist Ingeburg Wunderlich. Aus persönlichem Interesse absolvierte die heutige Rentnerin eine entsprechende Schulung. „Wir haben hier nur geschultes Personal. Die Menschen, die zu uns kommen, sind hier also gut aufgehoben“, erklärt die 69-Jährige. Ins Leben gerufen wurde das Café Malta allerdings nicht von ihr persönlich, sondern von Britta Lameyer, die auch die Idee für das besondere Café entwickelte.

Jeden Montag, von 14.30 bis 17.30 Uhr treffen sich die Betreuer mit momentan neun pflegebedürftigen Gästen zum Kaffeetrinken und Kuchen essen. Jeden Mittwoch gibt es in der Zeit von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr ein gemeinsames Frühstück, zu dem derzeit fünf Gäste regelmäßig kommen. „Wir haben da aber noch Luft. Interessierte können sich gerne an uns wenden und bei uns mal reinschnuppern“, erklärt Ingeburg Wunderlich. Um an den Treffen teilzunehmen, fällt pro Gast ein Betrag von 125 Euro im Monat an. Die Summe ist der Entlastungsbetrag für alle Pflegegrade, der bei der jeweiligen Krankenkasse beantragt werden kann.

Besonders wichtig sei es ihr und auch ihren Kollegen, die Treffen familiär zu gestalten. Stets „locker und mit Witz“ gehe es im Café Malta zu. Die Gäste sollen sich willkommen fühlen und sich auf die Treffen zum gemeinsamen Kaffeetrinken freuen. „Das hier bei uns ist kein Abschieben“, sagt die Rentnerin. „Und bei uns gibt es einen all-inclusive Service. Hier soll es wie Zuhause für unsere Gäste sein“, bestätigt auch Christiane Tempel von den Maltesern. Dies umfasse nicht nur die Hilfe beim Brötchen schmieren, sondern auch den Fahrdienst, der die Gäste abholt und auch wieder zurückbringt. „Wir haben einen großen Bulli, mit dem wir auch Rollstuhlfahrer mitnehmen können“, betont Ingeburg Wunderlich.

Wann die Gäste dann nicht mehr an den regelmäßigen Treffen teilnehmen können, entscheiden die Angehörigen selbst. Doch auch dann werden sie von den Maltesern mit ihrer Entscheidung nicht allein gelassen. „Wir geben gerne Hilfestellungen über unsere Arbeit hinaus und können zum Beispiel wichtige Kontakte für die Angehörigen herstellen“, so die 69-Jährige.

Neben dem gemeinsamen Kaffeetrinken gehört selbstverständlich auch das Klönen bei den regelmäßigen Treffen dazu. Außerdem werden Spiele gespielt, Gymnastik- und Atemübungen gemacht, es wird gesungen oder durch Fotoalben gestöbert. Ein besonderes Highlight sei laut Ingeburg Wunderlich außerdem das Zeitunglesen. Tradition ist es, dass jedem Gast am Morgen zunächst sein Horoskop vorgelesen wird. „Dann weiß man, was einen am Tag so erwartet“, lacht Wunderlich.

Wer sich näher über das Café Malta informieren möchte, kann dies bei Ingeburg Wunderlich unter der Telefonnummer 0151/23128698 tun oder eine E-Mail schreiben an Ingeburg.Wunderlich@malteser.org.

Svenja Gabriel-Jürgens Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2455
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.