• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Senioren

Pflegende Angehörige können Hilfen für Auszeit kombinieren

22.03.2019

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wenn pflegende Angehörige zeitweise nicht pflegen können, gibt es für sie eventuell finanzielle Unterstützung. Je nach Einzelfall gibt es dazu zwei Mechanismen: die Kurzzeitpflege und die Verhinderungspflege.

Beide Varianten sind aber auch kombinierbar, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam ist Kurzzeit- und Verhinderungspflege, dass sie kurzfristig Pflegepausen überbrücken - zum Beispiel für einen Urlaub oder Krankenhausaufenthalt des Pflegenden. Wichtigste Voraussetzung ist dabei, dass der Pflegebedürftige mindestens den Pflegegrad 2 hat.

Bei der Kurzzeitpflege kommen Pflegebedürftige vorübergehend in einer Betreuungseinrichtung unter - freie Plätze vorausgesetzt. Bei der Verhinderungspflege bleiben sie zwar zu Hause. Die Betreuung übernehmen dann aber entweder andere Ehrenamtler - Verwandte oder Nachbarn zum Beispiel - oder ein professioneller Dienstleister.

Für Kurzzeit- und Verhinderungspflege zahlt die Pflegekasse jeweils maximal 1612 Euro. Der Betrag lässt sich aber durch noch ungenutztes Geld aus dem jeweils anderen Topf aufstocken. Allerdings ist nur bei der Kurzzeitpflege das gesamte Geld aus der anderen Variante verwendbar - bei der Verhinderungspflege steht lediglich die Hälfte des Geldes aus der Kurzzeitpflege zur Verfügung. Hier sind maximal also 2418 Euro drin, bei der Kurzzeitpflege sind es 3224 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.