• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Senioren

Nicht alle finden den richtigen Weg

20.08.2018

Ganderkesee Die Letzten werden die Ersten sein – was der Volksmund gerne als Trost für Verlierer übrig hat, wurde bei der Orientierungsfahrt „Senioren on Tour“ am Sonnabend wahr: Gaby Otto aus Harpstedt, die bei der letzten Tour vor zwei Jahren als Schlusslicht ins Ziel gekommen war, nahm diesmal im Garten der Orthopädieklinik Stenum den Siegerpokal entgegen. Mit ihrem Nachbarn Günter Rohlfs (75) als Beifahrer sowie Catrin Pichel und Heiko Schmiedel (beide 46), ebenfalls aus ihrer Nachbarschaft, auf den hinteren Sitzen hatte die 68-Jährige unter allen Teilnehmern die meisten Aufgaben gelöst.

Und das war keineswegs einfach, wie die Organisatoren vom Seniorenbeirat der Gemeinde Ganderkesee schon bei der Mittagspause im Bookholzberger Wohnpark an der Ellerbäke erfuhren: Ein großer Teil der 19 Fahrzeuge mit insgesamt 48 Insassen – nur Fahrer und Beifahrer mussten über 60 Jahre alt sein – war hier oder da falsch abgebogen und fand längst nicht alle Orte, die anhand von Fotos und mit Hilfe einer Straßenkarte angefahren werden mussten. So wunderten sich auch Renate und Hergen Stolle, die beim Start am Elmeloher Wichernstift an 13. Stelle abgefahren waren und als Erste an der Mittagsstation ankamen: „Wir haben niemanden mit einer Flagge überholt.“ Schwarz-rot-goldene Deutschland-Fähnchen dienten als Erkennungszeichen der Tour-Teilnehmer.

Nach und nach trudelten dann aber alle ein – auch um vor oder nach dem Essen bei Martin Klinger vom Präventionsteam der Polizei einen Reaktionstest am Laptop zu absolvieren. Auch der gehörte zu den Aufgaben, die für die Tourwertung zählten. „Während jüngere Autofahrer eine Reaktionszeit von 0,2 bis 0,5 Sekunden haben, ist sie bei den meisten Älteren doppelt so lang“, weiß Klinger.

Von Bookholzberg aus ging es dann weiter durch die Gemeinde. Insgesamt 16 Fotos auf der Bordkarte mussten die Teilnehmer unterwegs lokalisieren. Dabei streiften sie auch Gegenden, die viele noch nicht kannten. „Wann kommt man sonst schon mal nach Neuenlande?“, lautete eine überraschte Frage.

Das älteste Fahrzeug im Teilnehmerfeld steuerte Wilfried Körner: Seinen Opel Rekord aus dem Jahr 1964 fährt der Delmenhorster seit rund fünf Jahren. „Er ist gerade wieder durch den TÜV gekommen“, strahlte der stolze Besitzer, der sich mit Lebensgefährtin Doris und Enkelin Finja auf die Tour machte.

Nur auf drei Rädern unterwegs waren indes Heinz und Edda Timmermann: Das Paar ging als Nummer eins an den Start – mit einem 25 Jahre alten Heinkel-Roller samt Beiwagen. Die beiden Mitglieder der Heinkel-Freunde Bremen waren am Vortag erst von einer 1200-Kilometer-Tour aus dem Weserbergland zurückgekommen, wollten sich die Senioren-Tour aber nicht nehmen lassen. Allerdings verfranzten auch sie sich mehrfach und erreichten das Ziel in Stenum auf anderen Wegen als geplant. Macht nichts: „Wir fahren erhobenen Hauptes nach Hause“, rief Heinz Timmermann zum Abschied.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.