• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Senioren

Auszeichnung: Seit 30 Jahren gute Fee der Sandfelder Senioren

07.03.2020

Sandfeld Buten un Binnen in Sandfeld: an diesem Nachmittag scheint buten die Sonne und binnen im Bürgerhaus versprechen bunte Sträuße auf den Tischen den nahen Frühling. Zum Wohlfühlfaktor tragen selbst gebackene Kuchen und viel Kaffee bei und inspirieren die Seniorinnen und Senioren des Bürgervereins „Rund um Sandfeld“ zum lebhaften Klönschnack.

Dass den älteren Mitgliedern des Vereins alle vier Wochen ein solch nettes Ambiente geboten wurde, lag in der Verantwortung der Sandfelderin Anne-Grete Schröder. 30 Jahre lang sorgte die jetzt 84-jährige dafür, dass der Seniorentreff ein gern besuchter Selbstläufer wurde und viele Aktivitäten den Sandfelder Senioren das Leben bunt machten. Auf der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins trat Anne-Grete Schröder von ihrem Amt zurück und legte es in die Hände ihrer Nachfolgerin Margot Zech. Der Bürgerverein zeichnete die Sandfelderin für ihr unermüdliches Engagement mit einer Ehrenurkunde aus.

Beim Seniorentreffen in dieser Woche nutzten Anne-Grete Schröder und die Klönschnackrunde die Gelegenheit, die vergangenen 30 Jahre Revue passieren zu lassen. „In das Amt der Leiterin der Seniorengruppe bin ich 1991 irgendwie reingeschliddert“, schmunzelt sie. „Damals war ich jünger als die Senioren, heute bin ich älter als die meisten!“ Wegen mangelnder Räumlichkeiten in Sandfeld hatte sich die Gruppe zunächst in der Gaststätte Landhaus Hammelwarden getroffen und in den ersten Jahren wurde auch eifrig gekegelt. Später traf sich die Runde dort noch zum Klönschnack.

Nach dem Neubau des Sandfelder Feuerwehrhauses übernahm der Bürgerverein „Rund um Sandfeld“ das ehemalige Feuerwehrdomizil und verwandelte die Fahrzeughalle in einen liebevoll gestalteten zweiten Versammlungsraum, bis heute der Treffpunkt der Vereinssenioren.

Unvergesslich sind der Seniorengruppe die vielen Ausflüge und Tagesfahrten, früher mit dem Bus und heute mit eigenen Auto – immer organisiert von Anne-Grete Schröder. „Wir kannten bald das Ammerland besser als die Ammerländer“, erzählt sie.

Anne-Grete Schröder war in allen Jahren nicht nur für „ihre Senioren“ da, auch im Bürgerverein selbst war sie unersetzlich, sei es bei Veranstaltungen aller Art wie Weihnachtsmarkt, Laternenlauf oder anderen Festivitäten – das Bild „Anne-Grete am Waffeleisen“ wird im Bürgerverein wohl in die Annalen eingehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.