• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Senioren

Senioren: Jeder dritte Schortenser ist bereits „Ü 60“

12.10.2018

Schortens Was will jeder werden, aber keiner sein? Alt. Und deshalb ist bei vielen Älteren der Begriff „Senior“ verpönt. Vor allem, wenn man gerade die 60 überschritten hat, noch im Beruf steht, aktiv und agil ist und voller Pläne steckt. Und die Rolling Stones oder Deep Purple hört und nicht die Schunkelmusik, die auf Seniorennachmittagen bevorzugt gespielt wird. Eine Schortenserin hatte sich neulich mal bei Ingrid Duden, der Koordinatorin des Ü60-Programms der Stadt gemeldet, und sich beklagt: „Nur weil ich über 70 bin, muss ich ja nicht plötzlich volkstümlichen Schlager hören.“

Einige Highlights im Programm

Kinobesuch: „Victoria und Abdul“ (24. oder 25. Oktober) und „Mord im Orient-Express (30. Oktober oder 1. November), 13.30 bis 17 Uhr; 11,50 Euro inkl. Busfahrt , Kaffee und Kuchen und Filmvorführung

Theater: „Gefährliche Liebschaften“; Aufführung der Landesbühne im Theater am Dannhalm in Jever; 16. November, 20 Uhr, 22 Euro, ermäßigt 15 Euro

Lüchtermarkt: Adventsmarkt in der Klosterstätte Ihlow, 1. Dezember, Bustour, Abfahrtzeiten ab 11 bis 11.40 Uhr in den Ortsteilen, 19 Euro

Weihnachtliches Frühstückskonzert mit Büffet: 16. Dezember, ab 10 Uhr, 20 Euro

Benefizshow „Miteinander-Füreinander“: Reise ins Stadtjubiläum 150 Jahre Wilhelmshaven: 20. Januar, ab 14 Uhr; 9,50 Euro

Ohnsorg-Theater: „Hartenbreker“; Aufführung im Bürgerhaus Schortens, 8. Februar, 22 Euro

Musikparade in Oldenburg: 17. Februar, abfahrt ab 13 Uhr; ab 60 Euro (Busfahrt und Eintritt)

Volkswagen-Werk Emden: 12. März, 3. April und 23. Mai. Abfahrt ja nach Zustieg ab 7.30 Uhr, Rückkehr ab ca. 13.15 Uhr; Kosten inkl. Mittagessen: 28,50 Euro

Ingrid Duden hat das wohl vernommen. Der Begriff „Seniorenpass“ ist aus dem Programm für Schortens’ Silver oder Best Ager verschwunden, das Veranstaltungsprogramm heißt inzwischen „Schortens aktiv – das Ü60-Programm der Stadt Schortens.“ Am Donnerstag hat Ingrid Duden gemeinsam mit Fachbereichsleiterin Anja Müller und Bürgermeister Gerhard Böhling das neue Programm für 2018/2019 vorgestellt.

Die Zielgruppe ist ziemlich groß, wenn nicht gar die größte der Stadt: Gut 7000 Bürger, jeder dritte Einwohner, sind 60 Jahre oder älter und könnten die Veranstaltungsangebote nutzen. Knapp 600 ÜSechziger nutzen die Angebote auch, haben sich bei der Stadt gemeldet und bereits an einer oder mehreren Veranstaltungen teilgenommen.

Rund 40 Veranstaltungen speziell für die Generation Ü60 sind bis zum Herbst nächsten Jahres geplant – darunter zahlreiche Kino- und Theaterbesuche, Konzerte, Fahrten ins VW-Werk nach Emden oder zum Lüchterfest nach Ihlow, Vortragsveranstaltungen von der Polizei, Autorenlesungen oder Spiel und Sport im Bowling Center. Auch eine mehrtägige Reise in ein Wellnesshotel in Norddeich und ein Ausflug zur TV-Show „Bingo! Die Umweltlotterie“ des NDR in Hannover stehen im Programm.

Wer in der Vergangenheit schon an einer oder mehreren Veranstaltungen teilgenommen hat, dem wurde das neue Programmheft nun zugeschickt. Alle anderen, die sich für das Programm interessieren, können das Heft kostenlos im Rathaus, Bürgerhaus, in der Stadtbücherei oder bei der Tourist-Info im Bahnhofsgebäude abholen.

Für etliche Angebote gibt es nur begrenzte Kartenkontingente. Wer Interesse an einer oder mehreren Veranstaltungen hat, sollte sich schleunigst anmelden – entweder persönlich oder telefonisch unter 04461/98 22 42 bei Ingrid Duden im Rathaus oder schriftlich. Anmeldebögen liegen dem Programmheft bei.

Der überwiegende Teil der Veranstaltungen findet in Schortens und der näheren Umgebung statt. Im Kinocenter Wilhelmshaven, im Theater am Meer, im Bürgerhaus Schortens. Einen Ortswechsel gibt es für den Seniorenkarneval zusammen mit der Fastnachtsgesellschaft Schlicktown im Februar. Nachdem das Interesse dafür nachgelassen hat, findet der 2019 im „Sillensteder Hof“ und nicht mehr im Bürgerhaus statt.

Für das nächste Ü60-Programm kann sich Ingrid Duden durchaus einen Seniorennachmittag, pardon, eine Ü60-Fete mit „heißerer“ Livemusik vorstellen. „Warum nicht mal eine Hardrock-Coverband? Einen Versuch wäre es auf jeden Fall wert.“

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.