• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Digitale Welt Social Media

Digital durch Ausstellungen surfen

16.03.2011

DELMENHORST Mit der digitalen Rekonstruktion der Burg Delmenhorst hat das Stadtmuseum vor 18 Jahren in der Museumsszene Aufmerksamkeit erregt. Nun ist es das Delmenhorster Industriemuseum, das mit dem „European Corner“ bei der Nutzung des Internets für Museumszwecke frische Akzente setzt. „Wir sind erst am Anfang, das ist der Prototyp“, sagte Martin Koplin vom Institut für angewandte Medienforschung (Kurzname „M2C“) an der Hochschule Bremen am Dienstag bei der Präsentation.

Der „European Corner“ gehört zum Projekt MaX (Museums at Access and Public Participation), das von der Europäischen Union mitfinanziert und technisch vom „M2C“ realisiert wird. Beteiligt sind in der Startphase neben dem Industriemuseum das Museum für Industrielle Archäologie und Textilien (MIAT) im belgischen Gent, das Dänische Nationalmuseum in Kopenhagen, das Nationale Polytechnic Museum im bulgarischen Sofia und das Textilmuseum im nordrhein-westfälischen Bocholt. Per Touchscreen (Berührungsbildschirm) surfen die Besucher digital durch die jeweiligen Ausstellungen. Zudem haben die Gäste die Möglichkeit, kurze Videobotschaften herzustellen. Damit auch nach dem Museumsbesuch mit anderen Interessierten weiter diskutiert werden kann, wird jeder neue Eintrag auf den Internetplattformen Twitter und Facebook publiziert. Noch ist es allerdings nicht so weit; die vier anderen Museen werden erst im Lauf der kommenden vier Monate aufgeschaltet. Noch weitere Museen sind laut Koplin ab diesem Sommer eingeladen, daran teilzunehmen.

Auch wenn momentan noch keine Online-Verbindung zu den anderen Projektteilnehmern besteht, können die Besucherinnen und Besucher den „European Corner“ im Industriemuseum schon einmal ausprobieren. Kirsten Tiedemann, Mitarbeiterin des Industriemuseums, glaubt an ein großes Interesse an dem neuen Angebot vor allem seitens der jüngeren Besucher.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Rufen Sie mich an:
04221 9988 3
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.