• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Sonntagswort

Zeit für ein Lächeln

13.10.2012

Herr Griesgram und Frau Miesepeter, ein älteres Paar, lebten sehr zurückgezogen.

Das Leben war aus ihrer Sicht eher trist und freudlos.

Freunde hatten sie keine, und Spaß auch nicht.

Sie gingen jeden Morgen zur Arbeit, die sie lustlos verrichteten, und kehrten dann abends in ihr trostloses Haus zurück.

Daran hätte sich vermutlich auch nichts geändert, wäre ihnen nicht eines Morgens ein kleines Mädchen begegnet.

Es sprach kein Wort, aber es lächelte fröhlich.

Dass dieses kleine Mädchen, das ihnen jetzt täglich begegnete, ihr Leben veränderte, nahmen sie anfangs gar nicht wahr.

Viel zu sehr waren sie noch in ihrer freudlosen Welt gefangen. Sie bemerkten es erst nach einiger Zeit, und sie waren äußerst erstaunt, dass die Arbeit plötzlich wieder Freude machte und ertappten sich sogar bei dem Gedanken, dass es sicher schön wäre etwas zu unternehmen.

Was konnte dieses Paar verändert haben, war es wirklich das lächelnde Mädchen?

Zugegeben, diese Geschichte liest sich, als wäre es ein Märchen.

Ein Lächeln kann doch einen Menschen nicht verändern, oder doch?

Kann es tatsächlich sein, dass wir vergessen haben, wie es sich anfühlt, ein Lächeln zu bekommen? Woran liegt das? Liegt es ganz einfach daran, weil wir sehr oft zu gestresst sind und unsere Mitmenschen gar nicht richtig wahrnehmen?

Wenn wir uns also dafür wieder Zeit nehmen, werden wir feststellen, dass ein Lächeln wirklich viel bewirken kann.

Es sagt uns im Grunde: „Ich danke dir“, „verzeih mir bitte“, oder ganz einfach „ich mag dich“.

Ein Lächeln sagt mehr als viele Worte und ist das schönste Geschenk für einen anderen Menschen.

Was folgern wir also daraus?

Nimm Dir Zeit für ein Lächeln.

Rosemarie Kräft ist Lektorin in der Christuskirche Kirchengemeinde Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.