• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Spargel

Nasskaltes Wetter trifft Spargelbauern

08.05.2017

Oldenburg Das seit Wochen andauernde nasskalte Wetter bremst den Spargelanbau in Niedersachsen derzeit aus. „Die Kälte geht an den Spargel, und die Ernte geht zurück“, sagte der Geschäftsführer der Spargelanbauer in Niedersachsen, Fred Eickhorst.

Vereinzelt könne derzeit der Lebensmitteleinzelhandel nicht in ausreichender Menge mit Spargel beliefert werden. Spekulationen über die diesjährige Spargel-Gesamternte seien aber noch zu früh. Wenn das Wetter wieder wärmer werde, werde auch die Spargelproduktion wieder steigen.

Bei Zuckerrüben, Raps und dem Obstbau gibt es nach Angaben der Landwirtschaftskammer noch keine große Besorgnis wegen eventueller Frostschäden. „Es gibt wenige Fälle, wo Rübenkulturen betroffen waren“, sagte der Sprecher der Kammer, Wolfgang Ehrecke. Das kühle Wetter verlangsame das Wachstum zwar. Wenn die Temperaturen steigen, beginne aber wieder schnell die Wachstumsphase. Bei den Obstbauern im Alten Land sei die Frostschutzberegnung notwendig und erfolgreich gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.