Montevideo (dpa) - Der frühere deutsche Basketball-Nationalspieler Robin Benzing wechselt nach Uruguay. Der ehemalige DBB-Kapitän spielt künftig beim Club Atlético Peñarol in der Hauptstadt Montevideo, bestätigte der Verein der Deutschen Presse-Agentur auf Nachfrage.

Weitere Details wurden zunächst nicht genannt. Zuvor hatte Peñarol den Flügelspieler bei Instagram willkommen geheißen. Der Verein spielt in der ersten uruguayischen Basketball-Liga. Peñarol ist primär für seine Fußball-Mannschaft bekannt, die fünf Mal die Copa Libertadores gewann.

Der 33-jährige Benzing war zuletzt ohne Club. Er spielte zuvor für Fortitudo Bologna, CAI Zaragoza, Beşiktaş Istanbul und den FC Bayern München. Für die deutsche Nationalmannschaft bestritt Benzing 167 Länderspiele. Vor der Europameisterschaft im September war er von Bundestrainer Gordon Herbert aus dem vorläufigen Aufgebot gestrichen worden. Daraufhin äußerte er sich sehr emotional zu seinem Aus in der Nationalmannschaft. «Das war sehr, sehr hart. Es war für mich wie ein gebrochenes Herz oder ein Dolch, der mitten reingeht», hatte der 33-Jährige in einem Podcast gesagt.

© dpa-infocom, dpa:221128-99-697285/2