Monaco (dpa) - Auch dank eines Dreierpacks von Fußball-Nationalspieler Kevin Volland hat die AS Monaco den Sprung in die Zwischenrunde der Europa League geschafft. Die Monegassen setzten sich mit 4:1 (2:0) gegen Roter Stern Belgrad durch und beendeten die Gruppe H damit auf dem zweiten Platz.

Der 30-jährige Volland traf zunächst per Kopf (5. Minute), dann per Fuß (27./87.), zudem erzielte Belgrads Milan Rodic (50.) ein Eigentor. Für die Serben traf Guélor Kanga (54.) per Foulelfmeter.

© dpa-infocom, dpa:221103-99-376625/2