• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport

15. Spieltag: Schalke mit Kolasinac als Kapitän gegen Hoffenheim

09.01.2021

Gelsenkirchen (dpa) - Sead Kolasinac gibt nach dreieinhalb Jahren sein Bundesliga-Comeback. Der 27 Jahre alte Hoffnungsträger steht wie erwartet am Samstag in der Startformation des FC Schalke 04 gegen die TSG 1899 Hoffenheim und verdrängt Linksverteidiger Bastian Oczipka.

Bei seinem Heimdebüt als Schalke-Trainer nimmt Christian Gross nach dem 0:3 bei Hertha BSC eine weitere Änderung vor. Für Omar Mascarell spielt Timo Becker, Benjamin Stambouli rückt dafür ins defensive Mittelfeld vor. Kolasinac darf für den verletzten Mascarell gleich die Kapitänsbinde tragen.

Auch TSG-Coach Sebastian Hoeneß reagiert nach der 1:3-Niederlage gegen Freiburg mit gleich vier Personalwechseln. Der zuletzt gelbgesperrte Rechtsverteidiger Stefan Posch, Melayro Bogarde, Bundesliga-Debütant Marco John und Mijat Gacinovic stehen für Kasim Adams, Kevin Akpoguma, den Ex-Schalker Sebastian Rudy und den mit muskulären Problemen kurzfristig ausgefallenen Ryan Sessegnon in der Startelf.

© dpa-infocom, dpa:210109-99-955599/2

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.