Wardenburg - In Wardenburg haben 30 Sportlerinnen jetzt um die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft im Gerätturnen gekämpft.

Mit 16 Turnerinnen, und damit mit der größten Abordnung, war der SC Wildeshausen angereist. Der Wardenburger TV meldete zwölf Athletinnen, der TV Huntlosen zwei. Erstmals wurde auch der Kreiseinzelpokal KM4 parallel vergeben. Hier belegten ohne Konkurrenz Pia Becker und Kaja Fast (beide SCW) in ihrer Altersklasse den ersten Platz.

Über den Sieg im Wettbewerb P 5 des 2005er-Jahrgangs freute sich Laura Müller vor ihrer Vereinskameradin Annabell Wolf (beide WTV). Dritte wurde Elin Fink vom SC Wildeshausen. Der vierte Platz und damit das letzte Ticket für die Bezirksmeisterschaft ging an Pia Ahrens, ebenfalls vom SC Wildeshausen. Obwohl Vereinskameradin Jenna Rauschenberger nur Fünfte in ihrer Altersklasse wurde, konnte sie sich aufgrund ihres dritten Platzes bei den letzten Bezirksmeisterschaften trotzdem für den Wettbewerb im Oktober qualifizieren.

Im Jahrgang 2006/2007 machten die Turnerinnen des Wardenburger TV wegen mangelnder Konkurrenz die ersten Plätze unter sich aus: Charlotta Ingenerf wurde Erste, Platz zwei ging an Pascale Willms, Platz drei und vier holten sich Paula Heim und Neele Bruhn.

Im Jahrgang 2002 (P 6) gewann Alina Otten (WTV) nur 0,2 Punkte denkbar knapp vor Eliesa Krüger aus Wildeshausen. Die Plätze drei und vier gingen an Jana Schnittker und Emma Eilts (beide SCW). Im Jahrgang 2003 wurde Lotta Tonn aus Wildeshausen Erste. Im Jahrgang 2004 siegte Stine Glöckner vor Rieke Alberding und Line Seehase (alle WTV).

Im älteren Jahrgang der KM 3 (2000 und älter) gewannen die einzigen beiden Turnerinnen des TV Huntlosen, Lisa Nowak und Rena Göpel. Anneke von der Ecken (SCW) wurde Dritte vor Marnie Schendel (WTV). Im Jahrgang 2001 bis 2003 gewann Klara Schütte vor Teresa Hauth und Marie Schnittker (alle SCW).