Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Aktion 85 Mädchen treffen ins Handballtor

Büppel - „Handballspielen macht riesig viel Spaß“, brachte es Maite (9), Viertklässlerin an der Grundschule Büppel, auf den Punkt und war kaum zu stoppen. „Die Übungen mit dem Ball sind echt super“, ergänzte Marie (9), die bereits für die E-Jugend der Jugendhandball-Spielgemeinschaft (JHSG) Varel auf Torejagd geht.

Große Beteiligung

85 Schülerinnen der 1. bis 4. Klasse an der Grundschule Büppel haben am „Tag des Mädchenhandballs“ des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) teilgenommen. Insgesamt beteiligten sich 231 niedersächsische Grundschulen von 8 bis 11.30 Uhr mit knapp 18 500 Schülerinnen an diesem Aktionstag. Die Schirmherrschaft hatte Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt übernommen.

„Unser Ziel ist, die Kinder in spielerischer Form an den Handballsport heranzuführen“, sagte Hans-Joachim Berger, E-Jugendtrainer der JHSG Varel, die diesen Aktionstag ebenso wie zwei Handballerinnen des Drittligisten VfL Oldenburg II, Lena Thomas und Kim Balthazar, tatkräftig unterstützte.

Lena Thomas hatte dabei ein „echtes Heimspiel“, denn viele Schülerinnen kannten sie noch aus ihrer Bundesfreiwilligenzeit an der Grundschule Büppel. „Wir wollen möglichst allen Lust am Handballsport vermitteln und betreiben hier an der Grundschule so eine Art von Nachwuchsförderung und Talentsichtung“, erklärten Thomas und Balthazar.

Spiel-Pass begehrt

Um am Ende des Aktionstags den begehrten Handball-Spiel-Pass zu erhalten, mussten die Grundschülerinnen verschiedene Übungen absolvieren. Dabei standen Technik, Koordination, Kräftigung, Schnelligkeit, Wahrnehmung und Zielwurf im Vordergrund.

„Zu jeder Station mussten zwei Übungen absolviert werden“, erläuterte Thomas, die aus der Jugend der HSG Varel-Friesland vor Jahren zu den Oldenburgerinnen gewechselt war. Den Schulen und Trainern wurden für den Aktionstag so genannte Starter-Pakete und Arbeitshilfen an die Hand gegeben, die die Mitarbeiter des Arbeitskreises Schule des HVN um die Vorsitzende Ulrike Schulze entwickelt hatten.

„Das war eine tolle Aktion“, resümierte der Büppeler Sportlehrer Klaus Wehage und fügte hinzu: „Gut war, dass sie ausschließlich für Mädchen angeboten wurde. Die Mädchen trauen sich mehr zu, wenn sie unter sich sind.“

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

VfB verpflichtet Orhan Ademi auf letzten Drücker Das ist Oldenburgs neue Sturmhoffnung

Lars Blancke Oldenburg

Biogasanlage in Großefehn Landwirt fackelt unfreiwillig Hunderte Kubikmeter Gas pro Stunde ab

Aike Sebastian Ruhr Großefehn

DLR eröffnet neues Institut Oldenburger Forscher wollen autonomes Fahren sicher machen

Rüdiger Zu Klampen Oldenburg

Unfall an Anschlussstelle Bockhorn Frau bei Unfall auf A 29 verletzt

Varel

Traute Pinn als Kandidatin für „Mensch des Jahres“ Sie ist die „Hausmeisterin der Herzen“ im Seniorenwohnen „Haus am Wald“ in Varel

Josepha Zastrow Varel
Auch interessant