Wesermarsch - Die Bezirksliga-Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben das Spitzenspiel gegen den SV Hemmelte mit 2:0 gewonnen und damit die Tabellenführung verteidigt. Hemmeltes Niederlage nutzte der SV Brake, um durch einen 3:0-Erfolg gegen Huntlosen auf den zweiten Platz vorzustürmen. Spannend bleibt es im Saisonendspurt trotzdem noch. Den Ersten Abbehausen und den Vierten TV Jahn Delmenhorst II trennen lediglich vier Punkte.

SV Brake - FC Huntlosen 3:0 (1:0). Gegen den sieglosen Tabellen-Letzten hatte die Mannschaft von Trainer Jonny Peters mehr Probleme als erwartet. Dabei traf Neuzugang Jonina Frische bereits in der 7. Minute zur 1:0-Führung. Die Gäste zogen sich weit in die eigene Hälfte zurück und waren fast ausschließlich aufs Toreverhindern aus.

Der SVB kam zwar zu etlichen Chancen, übertraf sich aber im Auslassen dieser Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel setzte Huntlosen vereinzelt auch gefährliche Konter. Allerdings ließ Aushilfstorhüterin Sarina Büsing, die Stammkeeperin Isabel Krummacker vertrat, nichts anbrennen.

Endgültige Erleichterung erfuhr Coach Peters aber erst in der 84. Minute, als Kerryn Heise mit einem fulminanten Distanzschuss das 2:0 erzielte. Nur eine Minute später stellte Jennifer Corrsen auf Vorlage von Kerryn Heise den 3:0-Endstand her. „Wir hatten gefühlte 90 Prozent Ballbesitz, haben aber das Toreschießen vergessen“, sagte Peters. Brakes Trainer lobte aber auch den Gegner, der sich trotz seiner hoffnungslosen Tabellensituation weiter bemüht und sich in der Rückrunde stark verbessert zeigte.

Tore: 1:0 Frische (7.), 2:0 Heise (84.), 3:0 Corssen (85.).

SVB: Sarina Büsing – Lena Kemmeries, Liza Seelemeyer, Kira Rostalski, Jennifer Corssen, Jonina Frische, Kerryn Heise, Ivana Rostalski, Irina Katzendorn, Katarina Dzambas, Lina Reinhard. Eingewechselt: Angelina von Waaden.

TSV Abbehausen - SV Hemmelte 2:0 (1:0). Im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter agierten die Grün-Gelben in der ersten Halbzeit mit dem Wind im Rücken drückend überlegen. Schon vor dem 1:0 durch Chiara Böschen (15.) hatten Ann Christin Luga und Böschen zweimal aussichtsreich vergeben.

Auch nach der Führung erspielten sich die Schützlinge der Trainer Reiner Ahlers und Holger Schüler gute Möglichkeiten, doch der zweite Treffer wollte einfach nicht fallen.

Im zweiten Abschnitt spielten die Gäste mit der Windunterstützung. Sie waren zwar spielbestimmend, brachten TSV-Torhüterin Charlene Schütt aber kaum in Bedrängnis. „Unsere Defensive hat die gegnerischen Angriffe immer rechtzeitig entschärft“, sagte Ahlers.

Auf die Entscheidung mussten die Coaches trotzdem bis zur 88. Minute warten. Eine Hereingabe von Chiara Böschen schob Nadine Schiller zum 2:0 ins lange Eck. „Danach war die Partie gegessen“, so Ahlers. Drei Spiele müssen die Abbehauserinnen noch schadlos überstehen, um die Meisterschaft und den damit verbundenen Landesliga-Aufstieg unter Dach und Fach zu bringen.

Tore: 1:0 Böschen (15.), 2:0 Schiller (88.).

TSV: Charlene Schütt – Katrin Grube, Geske Kaemena, Nadine Schiller, Chiara Böschen, Ann Christin Luga, Merle Emmert, Sarah Joachimsthaler, Alkje Detmers, Jennifer Rabe, Sarah Bruns. Eingewechselt: Julia Kruse, Kristin Schüler und Kea-Sophie Klein.