Abbehausen - Die Fußballerinnen des TSV Abbehausen haben am Sonntag das Spitzenspiel der Landesliga gegen den Osnabrücker SC auf eigenem Platz verloren. Der Tabellendritte unterlag dem Tabellenzweiten mit 1:2 (1:1). Die Abbehauserinnen bleiben mit 37 Punkten aus 19 Spielen Dritter, der OSC wahrte seine Titelchance mit nunmehr 43 Punkten aus 17 Spielen. Tabellenführer Aurich hat bei der gleichen Anzahl an Spielen einen Punkt mehr.

Die Zuschauer sahen ein flottes und gutes Spiel. „Es ging hin und her“, sagte Abbehausens Trainer Daniel Behrens. Samantha Müller schoss die Abbehauserinnen in Führung. Nach einem schönen Zuspiel Chiara Böschens gewann sie ein Laufduell und schob sicher ein (20.). Kurz vor der Pause glichen die Gäste aus. Coach Behrens bemängelte das Defensivverhalten seiner Elf unmittelbar vor dem Treffer. „Wir waren passiv“, sagte er. Mit einem taktischen Foul wäre das Tor zu verhindern gewesen.

Nach der Pause drückten die Gäste. „Wir sind in der ersten Viertelstunde nicht richtig hinten rausgekommen“, sagte Behrens. Außerdem habe seinem Team die Präsenz gefehlt, die es in der ersten Hälfte noch ausgezeichnet hatte.

Und ausgerechnet nachdem die Abbehauserinnen sich ein wenig freigeschwommen hatten, schlugen die Osnabrückerinnen zu. Nach einer eher unmotivierten Flanke in den Abbehauser Strafraum stand eine Gästespielerin frei und traf (73.). „Da hat die Zuordnung nicht gestimmt“, sagte Behrens.

Kurz vor Schluss hätte der TSV ausgleichen können. Nach einer Ecke blieb der Ball unmittelbar vor dem Osnabrücker Tor liegen. „Aber wir haben es nicht geschafft, den Ball reinzuschießen, und die Osnabrückerinnen konnten ihn nicht wegschlagen. Plötzlich pfiff der Schiedsrichter Handspiel und Freistoß für Osnabrück. Warum, weiß ich nicht“, sagte Behrens, stellte aber klar: „Die Osnabrückerinnen haben den Sieg mehr gewollt.“

TSV: Nathalie Mertens - Jana Oonk, Merle Emmert, Lisa Bultmann, Kathrin Grube, Laura Janßen, Nadine Schiller, Ann Christin Luga, Geske Kaemena, Chiara Böschen, Samantha Müller. Eingewechselt: Pia Ahlers, Leonie Schüler, Alkje Dettmers, Sarah Kruse.

Wolfgang Grave
Wolfgang Grave Redaktion Nordenham (Lokalsport)