Abbehausen - Fünf Tage lang mussten die in der Kreisliga II spielenden Fußballer des TSV Abbehausen II nach der 0:7-Niederlage gegen Jever Hohn und Spott über sich ergehen lassen. Doch am Freitagabend hat die Mannschaft von Trainer Nasser Ahmad die passende Antwort gegeben. Mit einem fulminanten 5:0 (1:0)-Sieg auf eigenem Platz gegen die Reserve des Bezirksligisten BV Bockhorn strafte sie ihre Kritiker ab.

Abbehausens Trainer war nach der Partie stolz auf seine Mannschaft. „Ich muss ihr ein riesiges Kompliment machen. Alle Spieler haben sich deutlich gesteigert.“ Das führte dazu, dass eine Mannschaft, die noch am vergangenen Wochenende den Titelanwärter 1. FC Nordenham mit 5:0 abgeschossen hatte, sich während der 90 Minuten gerade einmal zwei Großchancen herausspielen konnte – und diese machte Abbehausens starker Schlussmann Mathis von Atens mit Glanzparaden zunichte.

Mehr hatten die Gäste der Abbehauser Offensivkraft nichts entgegenzusetzen. „Wir haben von der ersten Minute an Druck gemacht“, sagte Ahmad. Mit schnellem Kurzpassspiel hebelten die Gastgeber die Bockhorner Abwehr ein ums andere Mal aus. Doch es dauerte bis zur 42. Minute, ehe das 1:0 fallen sollte. Bjarne Frerichs, der schon in der 31. Minute für Stefan Marek eingewechselt worden war, eroberte den Ball im Mittelfeld und bediente Soeren Pudel, der aus 18 Metern das 1:0 erzielte.

Nach der Pause entschieden Matthias Poppe (62.) und Bjarne Frerichs (66.) die Partie mit einem Doppelschlag. Pudel (84.) und Jannik Buller (90.) legten in der Schlussphase nach. „Alle Tore sind toll herausgespielt worden“, sagte Ahmad und sprach von einem verdienten Erfolg. „Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können“, meinte er.

Tore: 1:0 Pudel (42.), 2:0 Poppe (62.), 3:0 Frerichs (66.), 4:0 Pudel (84.), 5:0 Buller (90.).

TSV Abbehausen II: von Atens - Rattay, Blohm, Sichau, Marek (31. Frerichs), Yassin, Müller, Pudel, Dencker (84. Hahnel), Müller, Poppe (75. Buller).