Ahlhorn - Eine positive Zwischenbilanz ziehen die Dartsspieler des Ahlhorner SV. Nach fünf Spieltagen belegen die „Triple Hunters“ in der Weser-Ems-Klasse Nord – der zweithöchsten Liga des Verbandes – den zweiten Tabellenplatz. Mit 7:3 Punkten müssen die Ahlhorner derzeit nur den „Flying Bulldogs“ aus Bramstedt (8:0) den Vortritt lassen. Im direkten Duell kassierte Ahlhorn ein 2:10 und damit die bislang einzige Niederlage. Demgegenüber stehen drei Siege und ein Remis.

„Damit sind wir absolut zufrieden“, resümiert Mannschaftskapitän Sascha Harmuth. Nachdem seine Mannschaft nachträglich den Aufstieg wahrgenommen hatte, wusste man zunächst nicht, wohin die Reise gehen würde. „Es war völlig unklar, was uns erwartet und wo wir leistungstechnisch stehen. Hinzu kam, dass wir drei neue Spieler dazubekommen hatten, die teilweise noch völlig ohne Wettkampferfahrung waren“, so Harmuth, der mit der momentanen Platzierung nicht unbedingt gerechnet hatte.

An diesem Freitag steht für die Ahlhorner nun das nächste wegweisende Duell an. In ihrer Heimspielstätte, dem Clubraum der ehemaligen Gaststätte Rönnau, treffen die „Triple Hunters“ auf den SV Mehrenkamp. Die Gäste liegen derzeit auf Rang drei und kommen bei einem weniger ausgetragenen Spiel als Ahlhorn auf 6:2 Punkte.