Ahlhorn/Moslesfehn - Mit der Deutschen Meisterschaft der Frauen steht an diesem Wochenende der erste große nationale Höhepunkt der Hallenfaustballsaison an. Beim Turnier in Schneverdingen sind auch der Ahlhorner SV und der SV Moslesfehn dabei.

Welche Mannschaften nehmen an der DM teil

?

Aus der Nord- und der Süd-Bundesliga haben sich jeweils die drei besten Mannschaften qualifiziert. Neben DM-Gastgeber TV Jahn Schneverdingen, der auch Staffelsieger wurde, kommen aus dem Norden der Ahlhorner SV und der SV Moslesfehn. Aus dem Süden schafften es der TSV Dennach, Titelverteidiger TSV Calw und TSV Pfungstadt.

Von Anfang an konzentriert sein

Sönke Spille

Nach welchem Modus wird gespielt

?

Am Samstag spielen die sechs Teams ab 11 Uhr zunächst in zwei Vorrundengruppen. Der SV Moslesfehn ist direkt im Eröffnungsspiel gegen Schneverdingen gefordert, zweiter Gegner des SVM ist Calw. Die Ahlhornerinnen greifen erstmals um 14.30 Uhr gegen Pfungstadt ein und beenden die Vorrunde gegen Dennach. Die beiden besten Teams aus den Gruppen ziehen ins Halbfinale am Sonntag (10 Uhr) ein. Das Endspiel ist für 14.30 Uhr geplant.

Wer sind die Favoriten

?

Als Titelverteidiger hat sich der TSV Calw auch diesmal viel vorgenommen, muss sich aber starker Konkurrenz stellen. Gerade mit dem TSV Dennach, dem erfolgreichsten deutschen Team der vergangenen Jahre, ist ebenso zu rechnen wie mit dem Gastgeber. Schneverdingen verfügt über eine tolle Mischung aus erfahrenen und talentierten Spielerinnen. Zudem profitiert Jahn vom Heimvorteil.

„Haben nichts zu verlieren“

Sönke Spille

Mit welchem Personal fahren Ahlhorn und Moslesfehn zum Turnier

?

Bei der DM muss der SV Moslesfehn auf Sabine Grüning verzichten. Dafür unterstützen Christina Scholte und Julia Graue das Team um Marisa Meyer, Marleen Schmertmann, Karen Meyer, Nane Ahrens und Michele Werth, so dass Trainer Till Oldenbostel sieben Spielerinnen zur Verfügung hat. Der ASV setzt neben Spielertrainerin Janna Köhrmann auf Tokessa Köhler-Schwartjes, Pia Neuefeind, Sarah Reinecke, Michaela Grzywatz, Imke Schröder, Jordan Nadermann, Julia Weber und Felicia Gißler.

Michael Hiller
Michael Hiller Redaktion Wildeshausen (Lokalsport)