AHLHORN/WARDENBURG - Im schleswig-holsteinischen Kellinghusen wollen die Faustballschülerinnen des Ahlhorner SV und die Schüler des Wardenburger TV versuchen, bei den Deutschen- Feldmeisterschaften möglichst weit nach vorne zu kommen. Nahziel von beiden Teams wird sein, die Qualifikationsrunde zum Halbfinale zu erreichen. Das heißt, in der Vorrunde muss Platz drei geschafft werden.

Edda Meiners, Trainerin der Ahlhorner Mädchen, geht davon aus, dass Sarah Reinecke, Kathrin Siebler, Katharina Bauer, Reem Sammouri, Friederike Rykena, Franziska Overberg und Jaqueline Zaddach dieses Ziel locker schaffen – abgesehen vom TSV Essel sollten die übrigen Teams des TV Merkenbach, SV Tannheim und TSV Breitenberg keine zu hohen Hürden darstellen. Die härtesten Konkurrenten sieht Meiners mit dem TV Waibstadt und dem TSV Schülp ohnehin in der anderen Vorrundengruppe.

Verhaltener Optimismus herrscht bei Wardenburgs Trainer Torsten Büsselmann, dessen Team als Vizemeister des vergangenen Jahres und aktueller Norddeutscher Meister anreist und so dem Favoritenkreis zugeordnet werden muss. Allerdings muss abgewartet werden, zu welchen Leistungen die beiden Leistungsträger Julian Schödler und Kevin Büsselmann fähig sind, die just ihre Verletzungen überstanden haben.

Skeptisch stimmt den Trainer auch ein Blick auf die Vorrundengegner, die es „in sich haben“. Zum Auftakt geht es gegen die technisch starke Mannschaft des SV Armstorf, die zuletzt nur knapp in 2:1-Sätzen bezwungen werden konnte. Gegner Nummer zwei, die Berliner Turnerschaft, reist als Dritter der Vorjahrestitelkämpfe an. Gegner Nummer drei des WTV ist der Südmeister TV Ochsenbach, der in dieser Saison noch ungeschlagen ist und in dessen Reihen einige Nationalspieler stehen, die den Wardenburgern körperlich überlegen sind.

Zum Schluss der Vorrunde wartet der TV Weisel, der trotz aller Wertschätzung von den Wardenburgern Julian Schödler, Kevin Büsselmann, Hergen Otten, André Pastoor, Thorsten Hermes, Lennard Fischer, Sven Twietsmeyer, Marek Wiechmann, Tobias Koslik und Lucas Schödler besiegt werden sollte.