DÖtlingen - Frost und Schnee konnten den Nachwuchsreitern beim offiziellen zweiten Cup-Reiten des Kreisreiterverbandes am Sonnabend in der Waldreitschule Dötlingen nicht viel anhaben, da hier zwei Hallen für die Prüfung sowie das Abreiten zur Verfügung standen.

Unter den kritischen Augen der beiden Richter Georg Thole und Dieter Drees traten die Nachwuchsreiter in Dressur und Springen der Klassen E und A an.

Die Ponyreiter eröffneten den Cup-Durchgang mit einer E-Dressur. Amelie Schemionek vom Gastgeber setzte mit ihrem Sieg den ersten Akzent. Die Wertnote für Amelie und ihr Pony „Ton“ war 7,5. Auf Platz zwei folgte Analena Specker vom RFV Großenkneten mit der Note 7,4. Dritte wurde Nadine Neuhaus (RV Höven) auf „Lukas“ (7,2).

Die E-Dressur, Abteilung Großpferde, gewann dagegen Dhana Lange (RV Leichttrab Wildeshausen) auf „Bonfire“ (7,0). Lina Biehler (RC Frei Tempo Kirchhatten) schaffte mit „Freixenet“ und der Note von 6,8 den zweiten Platz vor Lina Munke (WRS Dötlingen) auf „Andesch“ (5,8).

Gewinnerin der A-Dressur war Catharina Mentz vom RV Leichttrab Wildeshausen auf „Clinero“ mit der Note 7,5. Den zweiten Platz belegte Linus Richter (RV Höven) auf „Tornado“ mit der Note 7,4. Auf Rang drei folgte Lena-Christina Neitzel (RV Höven) mit „Marck BS“ (7,2).

Im E-Stilspringen kam Michelle Schneider (RC Frei Tempo Kirchhatten) mit „Florahofs Chady“ auf den ersten Rang (7,7). Platz zwei belegte Philine Thormählen vom RV Höven auf „Lukas“ (7,5) vor Vereinskameradin Malin Alberts auf „Karlchen“ (7,3).

Das A-Stilspringen sicherte sich Philine Thormählen auf „Lukas“ (RV Höven) mit der Note 7,5. Zweite wurde Tosca Petermann (RV Leichttrab Wildeshausen) mit „Helena“ (7,2) vor Michelle Schneider (RV Frei Tempo Kirchhatten) auf „Florahofs Chardy“ mit der Note 7,1.

Im Springeiterwettbewerb ließ Amelie Schemionek (WRS Dötlingen) auf „Ton“ mit der Wertnote 7,5 Alena Ykena (RV Höven) auf „Billi“ (7,0) und Hannah Goltermann (RV Höven) auf „Biene“ (6,3) hinter sich.

In der Kombinierten Prüfung Klasse E ritt Philine Thormählen (RV Höven) auf „Lukas“ mit 14,2 Punkten auf den ersten Platz. Rang zwei belegte Analena Specker (RFV Großenkneten) mit „Sandmann“ (13,91 Zähler) vor Nadine Neuhaus auf „Lukas“ vom RV Höven (139 Punkte).

Das nächste Cup-Reiten ist der Nachholtermin beim RC Frei Tempo Kirchhatten am 23. Februar. Das Finale geht am Sonnabend, 10. März, bei der Reit- und Fahrschule Oldenburg über die Bühne.