Ammerland - Den Leistungsunterschied von zwei Spielklassen haben die Fußballer des TuS Ocholt in der ersten Runde des Kreispokals gegen die SG Hüllstede/Westerstede ausgespielt. Mit 8:2 (3:1) setzten sich die Gäste durch. Die Gastgeber aus der Fusionsklasse D hielten aber immer wieder gut dagegen und kamen durch Patrick Coners und Andreas Borgdorf zum 1:2 und 2:4. Bei den Ocholter war Felix Schmidt mit drei Treffern bester Torschütze.

Unerwartet kam unterdessen das Aus für die SG Süddorf-Edewechterdamm/Husbäke. Auf eigenem Platz unterlag die SG dem FC Querenstede mit 2:3 (1:1). Zwei Tore von Jordan Hewitt (1. und 56. Minute) waren für die Spielgemeinschaft nicht genug. Für die Gäste trafen Jan Rosenau (21.), Soran Javanroodi (48.) und schließlich Ranjit Singh, der in der 61. Minute vom Elfmeterpunkt die Nerven behielt und Querenstede in Runde zwei schoss.