Ammerland - Auch die Tischtennis-Teams aus dem Ammerland bereiten sich auf die neue Saison vor. Insgesamt 19 Spielerwechsel, die die Ammerländer Vereine betreffen, sind auf der Tischtennis-Plattform click-tt.de vermerkt.

Am aktivsten ist in dieser Wechselperiode der SSV Jeddeloh gewesen, auf den neun der 19 Zu- oder Abgänge entfallen. So werden Bennet Coldewey und Josef Veit die Jeddeloher verlassen und künftig für den Hundsmühler TV bzw. den TTC Oldenburg aufschlagen.

Ersatz fand man in Jeddeloh schnell und „bediente“ sich vor allem beim VfL Edewecht. Mit Rainer Jedamski, Leon Tümkaya und Jakob Schmidt-von Happe lotste der SSV gleich drei Edewechter Akteure an den Kanal. Des Weiteren kehren die Ex-Jeddeloher Marcus Ebner und Hubert Schnöink sowie Alexander Jeddeloh (alle von Schwarz-Weiß Oldenburg) zurück, außerdem sicherte man sich die Dienste von Frank Hübner (TuS Ofen).

Einen schmerzhaften Verlust muss der TV Apen hinnehmen, der in Henning Hartmann seine Nummer eins verliert. Nach einem überaus erfolgreichen Jahr in Apen, in der er mit einem Spielverhältnis von 27:1 Siegen fast im Alleingang zum sicheren Klassenerhalt des Aufsteigers beitrug, wechselt Hartmann zurück zum TuS Sande.

Das Ammerland verlassen zudem Roger Preuß (TuS Ekern) zum HSC Blau-Weiß Tündern, Jörg Waldera (TuS Ocholt) zum TV Oldersum, Ala Thabet (TSG Husbäke (zum TTC Oldenburg) und Helmut Ois (TSG Bokel) zum TuS Jaderberg.

Neu im Ammerland aktiv sind dafür noch Andre Hoeck (TSG Westerstede; bisher Blau-Weiß Bümmerstede), Michael Meyer (TuS Ekern; bisher TuS Erbstorf) und Thomas Göken (FC Rastede; bisher TuS Horsten).