AMMERLAND - In der 1. Tischtennis-Kreisklasse kam es zur Spitzenpartie in Apen. Eine Kellerpartie fand in der Kreisliga statt.

Kreisliga. Westerstede III - TuS Augustfehn 9:1.

Im Duell der beiden einzigen bis dahin noch punktlosen Mannschaften setzte sich Westerstede III klar durch. Beim 9:1 hatte der Gast aus Augustfehn keine Chance, einzig Stefan Renken konnte den Ehrenpunkt zum zwischenzeitlichen 6:1 erzielen. Ansonsten spielte nur der Gastgeber, bei dem Carlo Grell (2), Jörg Büsing, Günther Norder, Terje Weise und Rolf Friese für die Einzelzähler sorgten.

1. Kreisklasse. Apen III - TV Aschhausen 7:9.

Im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse hat sich der TV Aschhausen mit einem knappen Sieg in Apen vorübergehend an die Tabellenspitze gesetzt. Dabei hätte der Sieg der Gäste auch höher ausfallen können, denn nach Siegen von Uwe Kubiack (2), Detmar Helms (2), Karl-Heinz Bittner und Andreas Hohnholt stand es bereits 3:8. Für Apen waren bis dahin nur Sven Kilzer und Arno Geveke siegreich. Doch dann starteten die Gastgeber eine Aufholjagd und kamen durch Thomas Becker, Andreas Brund sowie erneut Kilzer und Geveke auf 7:8 heran. Im Schlussdoppel behielten dann aber Helms/Hohnholt die Oberhand und bescherten den Gästen in drei Sätzen den neunten und entscheidenden Punkt.

Weiter: Jeddeloh IV - TuS Lehmden 3:9, Rastede IV - TuS Ekern III 9:6, Ocholt III - FC Rastede IV 9:5.