AMMERLAND - Spielberichte aus der 1. Tischtennis-Kreisklasse.

TV Aschhausen – TSG Westerstede IV 8:8, Aschhausen - Westerstede III 1:9.

Der TV Aschhausen tritt in der 1. Kreisklasse auf der Stelle und bleibt ohne Sieg. Ein Remis und eine Niederlage waren die Bilanz nach den beiden Spielen gegen die Westersteder Mannschaften.

Gegen die vierte Mannschaft der Kreisstädter langte es noch zu einem Remis, nachdem der Start mit 0:3 komplett daneben ging. Diesen 3-Punkte-Vorsprung konnten sich die Gäste auch bis zum 5:8 bewahren, ehe Horst Viereck mit seinem zweiten Sieg sowie Niels Galle auf 7:8 verkürzten. Im Schlussdoppel setzen sich schließlich Detmar Helms und Karl-Heinz Bittner durch und bescherten den Aschhausern zumindest den ersten Saisonpunkt. Die übrigen Zähler in den Einzeln steuerten Detmar Helms (2) und Uwe Kubiack (2) bei. Für Westerstede punkteten Rainer Winter (2), Udo Reil (2) und Christoph Janßen.

Arg unter die Räder kamen die Aschhauser gegen die dritte Mannschaft der TSG. Der Absteiger aus der Kreisliga zeigte sich überlegen und gestattete den Gastgeber lediglich einen hart umkämpften Doppelsieg durch Helms/Bittner. Ansonsten setzte sich der Gast durch, bei denen Jens-Uwe Hock (2), Wilfried Lindhorst, Jörg Büsing, Sina Claaßen, Carlo Grell und Günther Norder punkteten.

TV Apen IV – TuS Ocholt III 8:8.

Unentschieden endete auch das Nachbarschaftsduell zwischen Apen und Ocholt. Jürgen Harbers und Gunther Delger waren mit zwei Siegen für Apen erfolgreich, bei Ocholt gab sich Irmgard Hubrich mit zwei Siegen keine Blöße. Zudem punkteten Wilfried Renken und Wilfried Müller für Apen sowie Thomas Eihusen, Ingo Hubrich, Björn Scheltwort und Marc Schoor für Ocholt.