Ammerland - Kein guter Spieltag liegt hinter den Tischtennis-Spielern des TuS Ofen aus der 2. Bezirksklasse. Zwei Heimspiele wurden in Serie klar verloren.

SSV Jeddeloh - MTV Jever IV 9:2. Der Heimsieg überraschte vor allem in der Höhe gegen den bislang verlustpunktfreien Gast. Heiko Herrmann (2), Sören Münch (2), Henning Ahlers, Thomas Siemer und Bennet Coldewey punkteten für die Gastgeber, die damit nach dem 9:0 in der Vorwoche zum zweiten klaren Sieg in Folge kamen.

TuS Ekern II - TV Neuenburg 9:2. Gegen den noch punktlosen Aufsteiger aus Neuenburg setzten sich die Ekerner souverän mit 9:2 durch. Alle drei Doppel gingen durch Stefan Nußbicker/Mark Siemen, Alexander Schwedes/Roger Preuß und Stefan Drüppel/Dirk Minssen an die Gastgeber, im Einzel setzten sich Nußbicker (2), Schwedes, Drüppel, Minssen und Siemen durch.

TuS Zetel - TuS Ocholt 4:9.

Nach einer 2:1-Führung aus den Doppeln legten die Gastgeber in den ersten beiden Einzeln im oberen Paarkreuz zum 3:2 nach. Heidergott, Droste, Oeltjen sowie Björn Scheltwort drehten den Rückstand zum 6:3. Auch vom 6:4 ließ Ocholt sich nicht mehr beirren, denn erneut Droste und Heidergott sowie Michael Pätzold machten den Sieg für Ocholt perfekt.

TuS Ofen - Wilhelmshavener SSV 1:9. Eine weitere klare Niederlage musste hingegen der TuS Ofen hinnehmen. Beim 1:9 gegen den Wilhelmshavener SSV konnte einzig Moritz Wessesl für Zählbares auf Ofener Seite sorgen.

TuS Ofen - TuS Ekern II 0:9. Ähnlich deutlich musste sich Ofen am Montagabend geschlagen geben. Nur ein Doppel ging über fünf Sätze, sonst hatte Ekern wenig Mühe.