• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Dachstuhl in Flammen – Feuerwehr rettet Hunde
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 32 Minuten.

Großeinsatz Bei Brand In Ganderkesee
Dachstuhl in Flammen – Feuerwehr rettet Hunde

NWZonline.de Sport

Ammerland dominiert Teamdressur

26.11.2016

Vor der Kür der Vereinsmannschaften am späten Donnerstagabend war sie zurückhaltend, doch dann gehörten die Teams von Jantje Gerdes-Fürup zu den glücklichen Gewinnern. Bei dem großen Auftritt für die Reittalente aus der Region verteidigte die TG Bad Zwischenahn (angetreten mit Heike Grätz, Antje Pannemann, Rieke Kahlen, Nele Osmers) mit 17,6 Wertungspunkten ihren Sieg aus dem Vorjahr. Mannschaftsführerin Gerdes-Fürup jubelte nicht nur über den ersten Platz, sondern wurde auch mit der Ponymannschaft des Kreisreiterverbandes Ammerland (17,5 Punkte; mit Lea-Marie Grätz, Tomke Kahlen, Natalie Stäuber, Elisa Braune) Zweite. In dem engen und gutklassigen Feld – im vergangenen Jahr reichte die Gesamtnote von 16,8 für den Sieg – schaffte es der RV Visbek (17,4; mit Carolina Brockmann, Saskia Langfermann, Mona Wördemann, Sarah Funke) mit Mannschaftsführerin Denise Lanfermann auf Rang drei.

Zahlreiche Spitzenreiter gehörten am Freitag zu den Frühaufstehern. Ab 7.30 Uhr ging es in der Youngster Tour, einer internationalen Springprüfung für siebenjährige Pferde, in den Parcours. Wer es unter die besten 25 schaffte, qualifizierte sich für das Finale am Samstagabend (18.30 Uhr). Im Championat der GVO Versicherung geht es dann um einen wertvollen Brillantenteller. Auf Platz eins schaffte es am Freitagmorgen Rolf Moormann, Zweiter wurde der deutsche Meister von 2015, Denis Nielsen. Außerdem qualifizierten sich zum Beispiel der Dritte Felix Haßmann, der Sechste Johannes Ehning, die Achte Sandra Auffarth und der 23. Gert-Jan Bruggink für das Finale.

Sie alle reiten nun am Samstagabend um den Wanderehrenpreis im Wert von mehr als 5000 Euro. „Er wird jedes Jahr höherwertiger. Denn der Name des Siegers wird auf den Teller zusammen mit einem Brillanten angebracht“, sagt GVO-Vorstandsvorsitzender Gernold Lengert. Wer die Youngster Tour zweimal in Folge oder dreimal insgesamt gewinnt, darf den Teller behalten.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2033
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.