Wardenburg - Mit großen Erfolgen warteten die Schwimmer des Wardenburger SC am vergangenen Wochenende bei bedeutenden Meisterschaften auf.

In Wetzlar startete Andreas Stein bei den Deutschen Meisterschaften der Masterschwimmer. Der Wardenburger konnte in der Altersklasse 30 seine Titelsammlung gleich um zwei Goldmedaillen erweitern. Über 200 Meter (m) Brust gewann Stein in der Zeit von 02:29,14 Minuten mit deutlichem Vorsprung vor Markus Tasche (SGS Hannover/02:40,27) den DM-Titel. Auch über 400 m Lagen war der Wardenburger Erfolgsschwimmer nicht aufzuhalten. Hier reichten 05:07,21 Minuten zu Gold vor Tobias Höfs (SG Wuppertal/05:15,78).

Mit Heike Wolters war auch eine Schwimmerin des SV Ganderkesee bei der DM vertreten. Sie belegte in der AK 55 der Frauen über 200 m Rücken in 03:37,62 den vierten Platz und über 400 m Freistil in 07:01,31 den achten Platz.

Unter den 787 Schwimmern aus 133 Vereinen, die sich für die Norddeutschen Meisterschaften in Braunschweig qualifiziert hatten, waren auch neun Aktive des Wardenburger SC, die für die SG Region Oldenburg an den Start gingen und mit insgesamt neun Podestplätzen sowie weiteren vorderen Platzierungen auf sich aufmerksam machen konnten.

Die 16-jährige Maren Koehler unterstrich dabei erneut ihre enorme Leistungsentwicklung in diesem Jahr. Sie wurde nicht nur fünffache Norddeutsche Vizemeisterin im Jahrgang 2001 über die 50, 100 und 200 m Schmetterling sowie 50 m Freistil und 200 m Lagen, sondern gewann zudem auch im offenen Finale über 200 m Schmetterling in 2:24,19 die Bronzemedaille hinter zwei Bundeskaderschwimmerinnen. Ihre Zeit über 200 m Lagen in 2:24,09 bedeutete zudem eine Verbesserung ihres eigenen Bezirksrekordes, den sie gerade erst bei den Landesmeisterschaften aufgestellt hatte.

Auch der 17-jährige Bjarne Bambynek vermochte zu überzeugen und sprang zweimal auf das Siegerpodest. Über die 100 m Brust wurde er in neuer Bestzeit Dritter, über die doppelte Distanz belegte er in 2:29,30 sogar Platz zwei. Mit Platz vier über 200 m Lagen und dem sechsten Platz über 200 m Schmetterling rundete er ein erfolgreiches Wochenende ab. Sowohl Koehler als auch Bambynek qualifizierten sich damit für die Anfang Juni in Berlin stattfindenden deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Top-Ten Platzierungen gab es zudem für Jana Heise im Jahrgang 2001 sowie die 13-jährige Fenja Wemken, die Sechste über 50 m Schmetterling wurde.