• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport

Antrag zur Veröffentlichung von Zielvorgaben abgelehnt

26.09.2012

Ein Antrag der SPD-Fraktion zur Veröffentlichung von Zielvereinbarungen im deutschen Sport ist am Mittwoch mit den Stimmen der Regierungsparteien im Sportausschuss des Deutschen Bundestages abgelehnt worden.

Staatssekretär Christoph Bergner (CDU) vom Bundesinnenministerium begründete die Ablehnung mit dem Datenschutz. "Es handelt sich um Vereinbarungen zwischen DOSB und Sportverbänden. Die Bundesregierung ist nicht berechtigt, Daten Dritter zu veröffentlichen", erklärte Bergner.

Die Sportausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag hatte von der Bundesregierung und dem Deutschem Olympischem Sportbund DOSB ein endgültiges "Ende der Geheimniskrämerei" gefordert. Nach der heftigen Kritik an den Zielvereinbarungen und Förderstrukturen im deutschen Sport hatte die SPD einen Antrag zur Abstimmung gestellt, wonach die Zielvereinbarungen für die deutschen Sportverbände bei Olympischen Spielen generell öffentlich gemacht werden müssten.

Zuvor hatte das Oberverwaltungsgericht Berlin/Brandenburg eine Beschwerde von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich verworfen und klargestellt, dass Journalisten einen Anspruch auf Information über Olympia-Zielstellungen hätten. "Wir fordern nun die Bundesregierung auf, diesem Urteil Folge zu leisten", sagte Dagmar Freitag am Mittwoch. "Wir werden uns überlegen, wie wir uns künftig in Sachen Zielvereinbarungen verhalten", kündigte Bergner dazu an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.