Ammerland - Im Tischtennis fanden weitere Relegationsspiele statt.

Relegation 2. Bezirksklasse. TSR Wilhelmshaven II – TV Apen II 9:7, SV Büppel – TV Apen II 9:2.

Mit zwei Niederlagen blieb Apen ohne Chance. Gegen Wilhelmshaven startete das Team dabei eigentlich zunächst gut. Andreas Braun/Moritz Reinhards und Thomas Becker/Arno Geveke gewannen ihre Doppel und Braun war anschließend auch im Einzel zur 3:2-Führung für Apen siegreich.

Danach spielten aber erst einmal nur noch die Jadestädter, die mit gleich fünf Siegen in Folge zum 7:3 davonzogen. Diese Serie ließ die Gäste jedoch unbeeindruckt, denn Becker, Geveke sowie Sven Kilzer und Rene Müller glichen durch vier Siege in Folge aus. Spielentscheidend war dann wohl die unglückliche 5-Satz-Niederlage von Reinhards zum 8:7 für Wilhelmshaven. Auch das Schlussdoppel konnten die Aper nicht für sich entscheiden, so dass eine knappe Niederlage zu Buche stand.

Trotzdem wäre im zweiten Spiel gegen Büppel noch alles möglich gewesen, denn mit einem hohen Sieg hätte man den Aufstieg noch schaffen realisieren können. Es kam jedoch ganz anders, denn letztlich wurden nur zwei Siege durch Kilzer/Müller und Müller eingefahren.

Relegation Kreisliga. TuS Lehmden – FC Rastede IV 6:9.

Lehmden muss nach dem 6:9 in die 1. Kreisklasse absteigen. Dabei legten die Gäste einen guten Start und führten durch Jannis und Lukas von Waaden, Jens Bojen/Frank Kannegießer und Andreas Westermann/Stefan Rötticher folgerichtig mit 3:0. Im Einzel zeigten sich allerdings die Lehmder präsenter und holten sich durch Torben Krämer, Thomas Wetter, Jens Lothringer, Uwe Bohlen und Bernd Fuhrken die Führung zum 5:3. Nachdem Lukas von Waaden auf 5:4 verkürzte und Krämer im Gegenzug zum 6:4 siegreich war, schienen die Lehmder noch die besseren Karten für sich zu haben. Doch von Waaden und Westermann glichen zum 6:6 aus, ehe Rötticher die Gäste in Führung brachte. Diese Führung gaben sie auch nicht mehr ab.

Relegation 1. Kreisklasse. Ekern IV – TuS Ofen III 8.8.

Durch das Remis bleibt der TuS Ekern IV in der 1. Kreisklasse. Dabei hatten die Gäste zur Hälfte der Partie durch Holger Gronwald, Andreas Bölke, Qinyan Kong, Uwe Seitz sowie zwei Doppel noch mit 6:3 geführt. Jürgen Eckert, Roland von Freeden im Einzel sowie auch gemeinsam im Doppel hielten für Ekern dagegen. Die beiden waren es dann auch, die die Aufholjagd für die Gastgeber einleiteten, indem sie auch ihre zweiten Einzel zum 5:6 gewannen. Bölke war noch einmal zum 5:7 für Ofen siegreich, doch mit drei Siegen durch Paul Hönemann, Jürgen Horstmann und Alfred Grünefeld zum 8:7 stellte Ekern die Weichen auf Klassenerhalt.